Hilfe bei Konflikten

Konflikte frühzeitig lösen.

 

Wo gearbeitet wird können Fehler passieren.

Nicht immer laufen Kaufabwicklung und Warenlieferung zur Zufriedenheit aller Beteiligten ab. Beantworten Sie Anfragen Ihrer Kunden möglichst zeitnah. Dafür haben wir in Ihrem Konto die Möglichkeit eingerichtet, auf Beschwerden einzugehen und zu prüfen, ob das Problem vielleicht schon gelöst werden konnte.

So funktioniert die Konfliktlösung

  1. In der Regel meldet der Käufer einen Konflikt. Dazu hat er 45 Tage Zeit. Das passiert, wenn ein Artikel nicht versendet wurde oder deutlich von der Beschreibung abweicht.
  2. Per Mail informieren wir Sie über die Beschwerde. Gleichzeitig können Sie den Fall in Ihrem PayPal-Konto unter "Konfliktlösungen" finden.
  3. Dort können Sie mit Ihrem Kunden in Kontakt treten, um sich zu einigen. Dazu haben Sie 20 Tage Zeit.
  4. Kommt es zu keiner Einigung und der Käufer hat einen Käuferschutzantrag gestellt, haben Sie 10 Tage Zeit, alle dafür notwendigen Informationen bereitzustellen. Zum Beispiel durch einen Versandnachweis.
  5. Je schneller Sie uns die Informationen zur Verfügung stellen, umso schneller können wir Ihren Antrag bearbeiten. Dies kann maximal 30 Tagen dauern.

Hinweis: Während des Käuferschutz-Prozesses steht Ihnen das Geld dieser Transaktion nicht zur Verfügung, bis wir die Bearbeitung abgeschlossen haben.


 

Sie schützen sich vor Konflikten, indem sie...

  • Ausführliche und klare Beschreibungen verfassen. Käufer mögen keine bösen Überraschungen. Beschreiben Sie Ihre Artikel genau und fügen Sie möglichst Bilder hinzu.
  • Sendungen nachverfolgen. Teilen Sie Ihrem Käufer die Nachverfolgungsnummer für die Sendung mit.
  • Innerhalb von 7 Tagen liefern. Reagieren Sie möglichst zeitnah auf Anfragen. Zeigen Sie Ihren Käufern, dass Sie ihre Anliegen ernst nehmen.