PayPal-Datenschutzgrundsätze

 

>> AGB anzeigen

PayPal-Datenschutzgrundsätze

Datum des Inkrafttretens: 1. Juli 2015

 

Zu folgendem Abschnitt springen:

 

Bitte lesen Sie diese Datenschutzgrundsätze, laden Sie sie herunter und speichern Sie sie.

Die Nutzung von Produkten, Diensten, Inhalten, Funktionen, Technologien oder Funktionalitäten, die von PayPal angeboten werden, und allen zugehörigen Seiten, Anwendungen und Diensten (gemeinsam als "PayPal-Dienste" bezeichnet) (darunter auch die Angabe von Daten in Bezug auf die Nutzung von PayPal-Diensten) unterliegen diesen Datenschutzgrundsätzen.

Sie stimmen diesen Datenschutzgrundsätzen zu, wenn Sie sich neu anmelden oder die PayPal-Services verwenden. Indem Sie den Datenschutzgrundsätzen zustimmen, akzeptieren Sie die Verwendung und Offenlegung Ihrer persönlichen Angaben in der hier beschriebenen Art und Weise.

 

1. Übersicht

Um PayPal-Services anbieten und das Betrugsrisiko minimieren zu können, benötigt PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A. (nachfolgend auch "PayPal", "unser", "uns" oder "wir") einige persönliche Informationen, einschließlich Ihrer Kreditkartendaten und/oder Bankverbindungsdaten. Durch Ihr Einverständnis mit den Datenschutzgrundsätzen stimmen Sie der Offenlegung und Verwendung Ihrer persönlichen Angaben in der hier beschriebenen Art und Weise ausdrücklich zu. In diesen Datenschutzgrundsätzen wird beschrieben, wie wir diese Informationen erfassen und verwenden. Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten hat dabei für PayPal oberste Priorität, weshalb wir Ihre Daten nur unter strikter Einhaltung der Datenschutzgrundsätze verwenden. Für die Zwecke der vorliegenden Datenschutzgrundsätze werden mit dem Begriff "Informationen" jegliche vertrauliche Informationen und solche Informationen, welche Rückschlüsse auf die Person zulassen oder sonstige Informationen in Bezug auf die Nutzer der PayPal-Services wie Kunden und Händler (juristische Personen) bezeichnet.

Wir werden Ihre Daten nicht ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung an Dritte für deren Marketingzwecke verkaufen oder vermieten. Lediglich um unseren Kunden die PayPal-Dienste anbieten zu können, die Qualität der PayPal-Dienste von Zeit zu Zeit zu verbessern und die Interessen unserer Kunden zu schützen, werden wir unter bestimmten Umständen gewisse Daten an Dritte weitergeben; die Weitergabe erfolgt jedoch unter Einhaltung strenger Beschränkungen, die in den Abschnitten 3, 5 und 6 dieser Datenschutzgrundsätze genauer beschrieben sind. Bitte lesen Sie diese Datenschutzgrundsätze sorgfältig; sie gelten für alle PayPal-Services.

Die Nutzung der PayPal-Dienste durch unsere Kunden (darunter alle, die die PayPal-Services im Rahmen ihrer Geschäfts- oder Handelstätigkeit nutzen) unterliegt diesen Datenschutzgrundsätzen, sofern vertraglich nichts anderes vereinbart ist.

Änderungen dieser Datenschutzgrundsätze: Jegliche zukünftige Änderungen dieser Datenschutzgrundsätze, die schon in dem Dokument "Aktualisierte PayPal-Richtlinien" auf der PayPal-Website unter dem Link "AGB" veröffentlicht sind, wenn Sie sich für die PayPal-Dienste anmelden, gelten als Teil dieser Datenschutzgrundsätze und treten für Sie zu dem Datum in Kraft, das in den aktualisierten Richtlinien genannt ist. Unter "Aktualisierte PayPal-Richtlinien" kündigt PayPal Änderungen der zwischen Ihnen und PayPal bestehenden Vereinbarungen im Voraus an und stellt Ihnen diese schriftlich zur Verfügung. Bitte verzichten Sie auf Registrierung und Nutzung der PayPal-Services, wenn Sie mit den Bestimmungen der Datenschutzgrundsätze nicht einverstanden sind.

Benachrichtigung über Änderungen

Diese Datenschutzgrundsätze können im Laufe der Zeit überarbeitet werden, wenn beispielsweise den PayPal-Services neue Funktionen hinzugefügt oder Kundenvorschläge umgesetzt werden. Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzgrundsätze jederzeit zu ändern und die überarbeitete Fassung auf unserer Website zu veröffentlichen. Wir geben mindestens 30 Tage vor Inkrafttreten der überarbeiteten Datenschutzgrundsätze die Änderung bekannt, es sei denn es gibt rechtliche Gründe, die dagegen sprechen. Wir können Ihnen die Nachricht auf unserer Website unter "Aktualisierte PayPal-Richtlinien" und/oder per E-Mail zukommen lassen. Ab dem Tag des Inkrafttretens der überarbeiteten Datenschutzgrundsätze wird angenommen, dass Sie allen Änderungen der Datenschutzgrundsätze ausdrücklich zustimmen. Wenn Sie den Regelungen der Datenschutzgrundsätze nicht zustimmen, können Sie Ihr Konto jederzeit schließen.

Die aktuellste Version unserer Datenschutzgrundsätze finden Sie auf der PayPal-Website hier.

Websites von Dritten: Einige Abschnitte der PayPal-Website beinhalten Links zu Webseiten von Dritten. Diese Seiten unterliegen eigenen Datenschutzgrundsätzen. PayPal ist für ihren Betrieb einschließlich der Datenhandhabung nicht verantwortlich. Nutzer, die Informationen an oder über solche Seiten von Drittanbietern senden, sollten die Datenschutzerklärungen dieser Seiten prüfen, bevor sie ihnen individuell zuordnungsbare Informationen zukommen lassen.

Kein Rahmenvertrag: Hiermit stellen wir klar, dass diese Datenschutzgrundsätze keinen "Rahmenvertrag" im Sinne der EU-Zahlungsdiensterichtlinie (2007/64/EG) und ihrer Umsetzungsgesetze in der Europäischen Union oder im EWR (darunter die Zahlungsdienstevorschrift des Vereinigten Königreichs aus dem Jahr 2009) darstellen.

Besonderer Hinweis zum Mindestalter. Kinder sind nicht berechtigt, unsere Dienste zu nutzen, und wir bitten darum, dass Minderjährige (unter 18 Jahren) keine personenbezogenen Daten an uns übermitteln und die PayPal-Dienste nicht verwenden.

Zurück nach oben

 

2. Von uns erfasste Daten

Erforderliche Angaben:Um ein PayPal-Konto zu eröffnen oder die PayPal-Dienste zu nutzen, müssen Sie Name, Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse angeben. Um Zahlungen über die PayPal-Services vornehmen zu können, müssen Sie Ihre Kreditkarten- oder Bankkontodaten angeben. Zusätzlich bitten wir Sie, zwei Sicherheitsfragen zu beantworten (z.B. nach Ihrem Geburtsort oder dem Namen Ihres Haustiers).

Wenn Sie hohe Geldbeträge überweisen bzw. empfangen oder insgesamt hohe Zahlungen über die PayPal-Services abwickeln, benötigen wir möglicherweise weitere Angaben zu Ihrer Person oder Ihrem Unternehmen, um geltende Anti-Geldwäschebestimmungen zu erfüllen.

Nutzung Ihres Geräts: Wenn Sie über ein beliebiges Gerät (ungeachtet dessen, ob Sie drahtlos oder über ein Kabel oder anderweitig mit PayPal verbunden sind) auf PayPal zugreifen, erfassen und speichern wir womöglich zusätzlich die Anmeldedaten des Geräts (einschließlich Geräte-ID) und Standortdaten, um die PayPal-Dienste anzubieten.

Fotos: Falls Sie bestimmte von uns zur Verfügung gestellte Funktionalitäten nutzen (darunter die PayPal-POS-Funktionalität in der App auf Ihrem mobilen Endgerät), können wir Sie bitten, ein Bild von sich hochzuladen, um Ihnen die jeweiligen Dienste zur Verfügung zu stellen. Auf diesem Bild muss Ihr Gesicht deutlich erkennbar sein. Für das Bild sind Sie alleinverantwortlich.

Mitgliedsdaten: Wenn wir Ihnen ermöglichen, Ihre Mitgliedschaft bei einem teilnehmenden Bonusprogramm mit Ihrem Konto zu verknüpfen, müssen Sie uns dafür gegebenenfalls Ihre Mitglieds-ID mitteilen.

Transaktionsdaten: Wenn Sie PayPal-Dienste zum Senden von Zahlungen an Dritte oder zum Anfordern von Geld von Dritten nutzen, geben Sie bitte Daten in Bezug auf diese Transaktion an. Diese Informationen beinhalten beispielsweise den Betrag und die Art der Transaktion (Warenkauf, Kauf einer Dienstleistung oder einfache Geldtransfers), andere Transaktionsdetails sowie E-Mail-Adresse oder Telefonnummer des Dritten. Wenn Sie Geld an einen anderen PayPal-Kunden senden, kann es darüber hinaus sein, dass Sie aufgefordert werden, persönliche Angaben über den Kunden einzugeben, um die Transaktion abzuschließen. Diese Angaben können uns auch von dem Kunden zur Verfügung gestellt werden. Außerdem erfassen wir die Internetadresse (IP-Adresse) und andere Informationen über den Computer bzw. das Gerät, das Sie für den Zugriff auf Ihr PayPal-Konto oder für die Nutzung der PayPal-Services verwenden, um Ihr Konto in Bezug auf unbefugten Zugriff zu überwachen.

Informationen über Sie von Dritten: Um alle unsere Kunden vor einem möglichen Betrug zu schützen, überprüfen wir die von Ihnen angegebenen Daten mit den Zahlungsverarbeitungsunternehmen und/oder Kreditauskunfteien.Während solcher Verifizierungen erhalten wir persönliche Informationen über Sie von diesen Anbietern. Dies gilt beispielsweise dann, wenn Sie eine Kreditkarte oder ein neues Bankkonto bei PayPal registrieren. In solchen Fällen nutzen wir Services für Kreditkartenautorisierung und Services zum Schutz vor Betrug. So können wir verifizieren, dass Ihre Kartendaten und Adressangaben mit den bei PayPal eingereichten Daten übereinstimmen und die Karte nicht als verloren oder gestohlen gemeldet ist.

Wenn Sie insgesamt hohe Zahlungen mit den PayPal-Diensten abwickeln oder als Händler eine eingeschränkte Verkaufsgeschichte haben, führen wir unter bestimmten Umständen eine Hintergrundüberprüfung Ihres Geschäfts durch. Hierbei erhalten wir von einer Kreditauskunftei Daten über Sie und Ihr Geschäft und möglicherweise (sofern gesetzlich erlaubt) auch über Ihre Vorstände, Gesellschafter und Partner.

Falls Sie PayPal Geld schulden, sind wir berechtigt, im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten eine Überprüfung Ihrer Kreditwürdigkeit durchzuführen, indem wir über Auskunfteien zusätzliche Informationen über Sie einholen. PayPal behält sich außerdem das Recht vor, nach eigenem Ermessen regelmäßig einen Geschäfts- und/oder Kundenkreditbericht von einer solchen Kreditauskunftei für jedes beliebige Konto abzurufen und zu prüfen sowie, ausgehend von den während eines solchen Kreditprüfungsverfahrens erhaltenen Informationen, Konten zu schließen.

Wenn Sie Ihr PayPal-Konto zum Verkaufen von Waren nutzen, erheben wir eventuell öffentliche Informationen über Ihr Unternehmen und Ihr Verhalten auf sozialen Netzwerken (wie zum Beispiel die E-Mail-Adresse und die Anzahl von "Likes" und "Followers"), soweit es für die Bestätigung einer Beurteilung Ihrer Transaktionen und/oder Ihres Unternehmens, einschließlich der Größe und des Kundenstammes, notwendig ist.

Einzelheiten zur Zusammenarbeit zwischen PayPal und deutschen Kreditauskunfteien finden Sie im Anhang zu diesen Datenschutzgrundsätzen. Ferner können wir unter Beachtung der jeweiligen Datenschutzgrundsätze Informationen von Mitgliedern der PayPal-Konzernfamilie oder von anderen Unternehmen einholen.

Informationen über Sie aus anderen Quellen: Wir sind zudem berechtigt, Daten über Sie aus anderen Quellen, darunter von Mitgliedern der PayPal-Unternehmensgruppe, anderen Unternehmen (vorbehaltlich deren Datenschutzrichtlinien und der jeweils geltenden gesetzlichen Bestimmungen) sowie von anderen Konten zu erfassen, wenn wir davon ausgehen können, dass diese (zum Teil oder vollständig) unter Ihrer Kontrolle stehen.

Zusätzliche Überprüfung: Wenn wir die von Ihnen angegebenen Daten nicht überprüfen können oder wenn Sie eine Scheckauszahlung an eine andere Adresse als Ihre überprüfte Rechnungsanschrift für die Kreditkarte anfordern, bitten wir Sie, uns per Fax Zusatzinformationen zu schicken (wie etwa Führerschein, Kreditkartenabrechnung und/oder eine aktuelle Strom-, Gas- oder Wasserrechnung oder sonstige Informationen, die Sie mit der entsprechenden Adresse in Verbindung bringen) oder diese hochzuladen, oder online zusätzliche Fragen zu beantworten, damit wir Ihre Angaben bestätigen können.

Websiteverkehrsdaten: Aufgrund der Funktionsweise der Kommunikationsstandards des Internets erhalten wir automatisch die Webadresse der Website, von der Sie auf die PayPal-Website kommen oder zu der Sie von der PayPal-Website wechseln. Wir erfassen auch Informationen darüber, welche Seiten unserer Website Sie besuchen, welchen Browser Sie verwenden sowie Daten über die Häufigkeit Ihrer Besuche auf unserer Website und die verwendeten IP-Adressen.

Verwendung von Cookies, Zählpixeln, lokalem Speicher und ähnlichen Technologien: Wenn Sie unsere Website aufrufen oder die PayPal-Dienste nutzen, legen wir (einschließlich Unternehmen, mit denen wir zusammenarbeiten) eine kleine Datenmenge auf Ihrem Computer oder anderem Gerät ab. Zu diesen Dateien zählen Cookies, Pixel-Tags, "Flash-Cookies" oder sonstige, von Ihrem Browser oder von ähnlichen Anwendungen lokal gespeicherte Elemente (gemeinsam "Cookies"). Wir nutzen diese Technologien, um Sie als Kunden zu erkennen, PayPal-Services, Inhalte und Werbung zu personalisieren, die Effektivität von Werbung auszuwerten, die Sicherheit Ihres Kontos zu gewährleisten, Risiken zu minimieren und Betrug zu vermeiden sowie das Vertrauen und die Sicherheit im Zusammenhang mit unseren Websites und den PayPal-Services zu steigern.

Sie haben die Möglichkeit, unsere Cookies abzulehnen, wenn in Ihrem Browser oder Browser-Add-on eine entsprechende Möglichkeit gegeben ist, sofern diese Cookies nicht zur Betrugsprävention oder zur Gewährleistung der Sicherheit der von uns verwalteten Websites erforderlich sind. Wenn Sie jedoch unsere Cookies ablehnen, beeinträchtigt dies die Nutzung unserer Website und der PayPal-Services.

Ausführliche Informationen zur Verwendung dieser Technologien finden Sie in unserer Richtlinie über Cookies, Zählpixel und vergleichbare Technologien.

Kommunikation: Wenn Sie mit uns aufgrund einer Kundendienstanfrage oder zu anderen Zwecken (z. B. per E-Mail, Fax, Telefon, Tweet usw.) kommunizieren, so bewahren wir unsere Antworten an Sie zusammen mit den Datensätzen zu Ihrem Konto auf."

Fragebögen, Umfragen, Gewinnspiele und Profildaten: Von Zeit zu Zeit bieten wir unseren Kunden optionale Fragebögen, Umfragen und Gewinnspiele an, um demografische Informationen zu sammeln oder die Interessen und Bedürfnisse der Kunden einzuschätzen. Wenn wir personenbezogene Daten unserer Kunden im Rahmen von Fragebögen, Umfragen und Gewinnspielen erfassen, werden die Kunden vor ihrer Teilnahme an der Umfrage, am Fragebogen oder am Gewinnspiel darüber informiert, wie diese Daten verwendet werden.

Personen, die keine "registrierten Benutzer" der PayPal-Dienste und -Anforderungen sind: Wenn ein registrierter Benutzer der PayPal-Dienste versucht, eine Transaktion mit einer Person, die kein registrierter Benutzer der PayPal-Dienste ist, auszuführen (zum Beispiel, indem er der Person eine Zahlung oder einen anderen Vorteil sendet oder eine Zahlung von dieser Person anfordert), bewahren wir zum Vorteil des registrierten Benutzers der PayPal-Dienste, der versucht, die andere Partei zu kontaktieren, die Daten auf, die der registrierte Benutzer der PayPal-Dienste an uns übermittelt, z.B. die E-Mail-Adresse, Telefonnummer, und/oder den Namen der anderen Partei, damit der registrierte Benutzer der PayPal-Dienste eine vollständige Aufzeichnung seiner Transaktionen erhält, auch nicht abgeschlossener Transaktionen. Diese Daten werden zwar gesetzeskonform für einen gewissen Zeitraum aufbewahrt, jedoch nicht für die Vermarktung im Zusammenhang mit der nicht registrierten Person verwendet. Außerdem sind Kunden ohne PayPal-Konto ebenso wie alle anderen Personen, die PayPal-Services nutzen, berechtigt, auf die eigenen Daten zuzugreifen und diese zu korrigieren. (Voraussetzung ist jedoch, dass deren Angaben korrekt sind und wir uns mit ihnen in Verbindung setzen können.)

"Kontoinformationen: Für die Zwecke der vorliegenden Datenschutzgrundsätze umfassen Kontoinformationen ("Kontoinformationen") immer: Name, Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Benutzername, Foto, IP-Adresse, Geräte-ID, Standortdaten, Kontonummern, Kontoarten, Angaben zu den mit dem Konto genutzten Zahlungsinstrumenten, Details der Zahlungstransaktionen, Details zu geschäftlichen Transaktionen, Kundenangaben und -berichte, Kontovoreinstellungen, Angaben zur Identität, die im Rahmen unserer "Know Your Customer"-Prüfungen erfasst wurden, und Kundenkorrespondenz.

Zurück nach oben

 

 

3. Verwendung der erfassten personenbezogenen Daten

Interne Verwendung: Wir erfassen, speichern und verarbeiten Ihre Daten auf Servern in den USA und an anderen Standorten weltweit, an denen sich PayPal-Niederlassungen befinden. Die Datenerfassung auf unserer Seite dient in erster Linie dazu, die Nutzung unseres Dienstes für Sie so sicher, angenehm und effizient wie möglich zu gestalten. Sie erklären sich damit einverstanden, dass wir Ihre persönlichen Angaben zu folgenden Zwecken nutzen dürfen:

  • Verarbeitung von Transaktionen und Erbringung der PayPal-Dienste,
  • Überprüfung Ihrer Identität, u.a. bei Vorgängen, die die Kontoeröffnung und Passwortrücksetzung betreffen,
  • Klärung von Konflikten, Einzug von Gebühren, Behebung von Problemen
  • Risikomanagement zur Erkennung, Vermeidung und/oder Schadensbegrenzung von Betrug oder anderen potenziell illegalen oder verbotenen Aktivitäten,
  • Erkennung, Vermeidung oder Schadensbegrenzung durch Verstöße gegen Richtlinien oder anwendbare Nutzungsbedingungen,
  • Bereitstellung von Diensten im Rahmen des Kundenservice auf Anfrage,
  • Verbesserung der PayPal-Services durch Optimierung der Benutzerfreundlichkeit,
  • Messung der Leistung der PayPal-Services zur Verbesserung von deren Inhalt und Layout,
  • Verwaltung und Schutz unserer IT-Infrastruktur,
  • Gezielte Bereitstellung von Marketing- und Werbeinformationen, Service-Updates und Werbeangeboten auf Grundlage der Einstellungen, die Sie in Ihrem PayPal-Konto und für Ihre Nutzung der PayPal-Services für den Erhalt von Informationen definiert haben (vgl. Sie dazu auch den Abschnitt "Unser Kontakt zu PayPal-Kunden") und
  • Überprüfung der Kreditwürdigkeit und Zahlungsfähigkeit, Prüfung von Informationen auf Richtigkeit, auch unter Einbeziehung von Dritten.

Befragungen, Gewinnspiele, Umfragen und Profildaten: Wenn Sie sich an unseren optionalen Befragungen oder Umfragen beteiligen, sind wir berechtigt, die hierdurch erhaltenen Informationen zur Verbesserung der PayPal-Dienste, zur Zusendung von Marketing- und Werbeinformationen an Sie sowie zur Organisation von Gewinnspielen zu verwenden, soweit in der Umfrage nichts Abweichendes angegeben ist.

Von Ihnen zur Veröffentlichung bereitgestellte Inhalte: Falls Sie uns im Rahmen der Nutzung der PayPal-Dienste Inhalte zusenden oder Inhalte bereitstellen (jeweils zum Zwecke der Veröffentlichung, sowohl online als auch offline), gewähren Sie PayPal und verbundenen Unternehmen ("PayPal-Gruppe") das nicht ausschließliche, weltweite, unbefristete, unwiderrufliche, gebührenfreie, (an mehrere Dritte) unterlizenzierbare Recht zur Ausübung aller Ihnen an diesen Inhalten zustehenden Rechte einschließlich der Urheberrechte, Werberechte, Markenrechte, Datenbankrechte und geistigen Eigentumsrechte in allen bekannten Medien, jetzt und in Zukunft, einschließlich derzeit noch nicht bekannter Medien. Ferner verzichten Sie soweit gesetzlich zulässig auf alle moralischen Rechte und sichern zu, solche Rechte nicht gegenüber der PayPal-Gruppe oder deren Beauftragten geltend zu machen. Sie sichern zu, dass keine der folgenden Aktivitäten ein geistiges Eigentumsrecht verletzt: Ihre Bereitstellung von Inhalten an uns, die Bereitstellung von Inhalten im Rahmen der Nutzung der PayPal-Services und die Nutzung solchen Inhalts (einschließlich abgeleiteter Werke) durch die PayPal-Gruppe in Verbindung mit den PayPal-Services.

Unser Kontakt mit PayPal-Kunden: Wir kommunizieren regelmäßig mit unseren Kunden per E-Mail, um angeforderte Services zu erbringen. Bei der Bearbeitung von Kundenbeschwerden oder Käuferschutzanträgen, um auf Kundenanfragen zu antworten, um Sie darüber zu informieren, dass unserer Ansicht nach Ihr PayPal-Konto oder eine Ihrer Transaktionen zu einem unerlaubten Zweck genutzt wird, um Informationen zu Ihrer Person, Ihrem Geschäft oder Kontobewegungen zu bestätigen, zum Forderungseinzug, um Kundenumfragen durchzuführen oder bei der Untersuchung verdächtiger Transaktionen kommunizieren wir auch telefonisch mit unseren Kunden.

Wir verwenden Ihre E-Mail-Adresse oder Anschrift, um die Eröffnung Ihres PayPal-Kontos zu bestätigen, um Ihnen Benachrichtigungen über den Eingang bzw. die Abbuchung von Zahlungen über PayPal zuzusenden (einschließlich Empfehlungsbonuszahlung, wie nachfolgend beschrieben), um Sie über wichtige Änderungen bei unseren Produkten und Services zu informieren und um Ihnen Mitteilungen und andere gesetzlich vorgeschriebene Bekanntmachungen zuzusenden. Im Allgemeinen können Kunden nicht auswählen, welche Mitteilungen sie erhalten möchten. Die Mitteilungen werden jedoch vorwiegend zu Informationszwecken und nicht zu Werbezwecken versendet.

Darüber hinaus senden wir an Ihre E-Mail-Adresse auch andere Arten von Mitteilungen, die Sie selbst bestimmen können. Hierzu zählen der regelmäßige PayPal-Newsletter, Auktionstipps, Kundenumfragen und Hinweise auf spezielle Angebote von Drittanbietern. Sie können auswählen, ob Sie alle Mitteilungen oder keine dieser Mitteilungen erhalten möchten, wenn Sie das Anmeldeverfahren abschließen, bzw. zu jedem beliebigen Zeitpunkt danach. Melden Sie sich hierzu auf der PayPal-Website in Ihrem Konto an, und ändern Sie die Einstellungen auf der Seite "Mein Profil" unter "Mein Konto".

Wie oben beschrieben kommunizieren wir mit Ihnen gegebenenfalls auch per SMS (für Zwecke der Verwaltung Ihrer Kommunikationspräferenzen werden SMS wie E-Mails behandelt).

Im Zusammenhang mit unabhängigen Prüfungen unserer Jahresabschlüsse und Transaktionen kontaktieren die Prüfer möglicherweise einige unserer Kunden, um die Korrektheit unserer Unterlagen zu bestätigen. Die Prüfer dürfen jedoch keine persönlichen Daten für sekundäre Zwecke verwenden.

Zurück nach oben

4. Marketing

Wir können Ihre Daten mit Daten, die wir von anderen Unternehmen erhalten, zusammenfügen und verwenden, um die PayPal-Services zu verbessern und zu personalisieren. "Sie können selbst entscheiden, ob Sie Werbemitteilungen von uns erhalten oder an unserem kundenspezifischen Werbeprogramm teilnehmen möchten, indem Sie sich in Ihr Konto auf der PayPal-Website einloggen und Ihre Kommunikationseinstellungen in der Rubrik "Kontoinformationen" auf der "Mein Profil"-Seite anpassen oder indem Sie den in der Mitteilung oder dem Marketinginhalt enthaltenen Hinweisen folgen."

Zurück nach oben

 

5. Offenlegung personenbezogener Daten gegenüber anderen PayPal-Nutzern

Wenn Sie registrierter PayPal-Kunde sind, werden Ihr Name, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre Telefonnummer (sofern vorhanden), das Datum der Anmeldung, die Anzahl der von verifizierten PayPal-Kunden erhaltenen Zahlungen und Informationen darüber, ob Sie über einen Zugriff auf ein verifiziertes Bankkonto verfügen, anderen PayPal-Kunden angezeigt, an die Sie eine Zahlung gesendet haben, oder Absendern, die über die PayPal-Services eine Zahlung an Sie senden möchten oder eine Zahlung von Ihnen anfordern. Wenn Sie Inhaber eines Geschäftskontos sind, zeigen wir anderen PayPal-Kunden die Websiteadresse (URL) und die Kontaktdaten für den Kundenservice an, die Sie bei uns eingereicht haben. Diese und andere Informationen können darüber hinaus auch an Dritte weitergegeben werden, wenn Sie diese Dritten zum Zugriff auf PayPal-Services nutzen. Ihre Kreditkartennummer, die Kontodaten und andere Finanzdaten werden jedoch weder an Personen weitergegeben, an die Sie eine Zahlung gesendet oder von denen Sie über PayPal-Services eine Zahlung erhalten haben, noch an Dritte, die PayPal-Services nutzen, es sei denn Sie haben uns dies ausdrücklich gestattet oder wir sind aufgrund von Kreditkartenbestimmungen, eines Gerichtsbeschlusses oder eines anderen gesetzlichen Verfahrens dazu verpflichtet.

Wenn Sie Waren oder Dienstleistungen über PayPal erwerben, teilen wir dem Verkäufer u.U. die Lieferadresse für die Waren sowie Ihre Rechnungsadresse mit, damit Sie die Transaktion abschließen können. Falls die Bezahlung eines Verkäufers fehlschlägt oder später storniert wird, können wir dem Verkäufer auch genauere Angaben zu der fehlgeschlagenen Zahlung zur Verfügung stellen. Im Falle eines Konflikts können wir einem Käufer die Adresse eines Verkäufers nennen, damit die Ware zum Verkäufer zurückgeschickt werden kann.

Wenn Sie die mobile Anwendung nutzen, können wir Ihr Foto, das Sie auf der mobilen Anwendung gespeichert haben, an andere PayPal-Nutzer weitergeben, damit diese PayPal-Nutzer Sie anhand des Fotos identifizieren können. Sie erteilen uns für diese Zwecke eine nicht exklusive, weltweite, gebührenfreie, übertragbare und unterlizenzierbare Lizenz zur Nutzung des Fotos.

Wir können ebenfalls die Information, dass Sie als Kunde lokal erreichbar sind, an andere PayPal-Nutzer weitergeben. Wenn Sie keine Weitergabe dieser Informationen wünschen, so können Sie die Einstellungen solcher Daten auf Ihrem Mobilgerät abrufen, anzeigen und steuern.

Wenn Sie PayPal nutzen, um sich auf Websites oder mobilen Applikationen Dritter anzumelden ("Login"), werden wir gegebenenfalls Ihren Login-Status mit solchen Dritten teilen, einschließlich solcher persönlicher sowie Kontoinformationen, zu deren Weitergabe Sie zugestimmt haben, um es dem Dritten zu ermöglichen, Sie als Besucher seiner Website oder mobilen Applikation zu erkennen. PayPal wird solchen Dritten keinen Zugriff auf Ihr PayPal-Konto ermöglichen und Zahlungen von Ihrem PayPal-Konto an solche Dritte nur mit Ihrer ausdrücklichen Genehmigung abwickeln. Die entsprechenden Einstellungen für die Weitergabe von Daten an Dritte können Sie in Ihrem PayPal-Konto einsehen, überprüfen und ändern.

Falls Sie Ihre Mitgliedschaft mit einem teilnehmenden Bonusprogramm mit Ihrem Konto in unserer mobilen Applikation verknüpfen, werden wir Ihre Mitgliedsnummer/ID mit jedem an dem jeweiligen Bonusprogramm teilnehmenden Händler teilen, wenn Sie an diesen Händler Zahlungen mit PayPal leisten. Sobald Sie Ihre Mitgliedsnummer/ID aus Ihrem Konto löschen, werden wir das Teilen dieser Informationen beenden.

Wir arbeiten mit Dritten, einschließlich Händlern, zusammen, um es diesen zu ermöglichen, Zahlungen unter Nutzung der PayPal-Services von Ihnen oder an Sie zu akzeptieren oder zu erleichtern. Zu diesem Zweck geben Dritte unter Umständen Informationen über Sie an uns weiter, wie z.B. Ihre E-Mail-Adresse oder Ihre Telefonnummer, wenn eine Zahlung an Sie erfolgt oder wenn Sie versuchen, an den Dritten zu zahlen. So können wir bestätigen, dass Sie PayPal-Kunde sind und dass PayPal als Zahlungsmethode für Ihren Einkauf aktiviert werden kann. Im Falle einer Zahlung an Sie können wir Ihnen so eine Bestätigung senden, dass Sie eine Zahlung erhalten haben. Wir bestätigen auch Dritten gegenüber, dass Sie PayPal-Kunde sind, sofern Sie dies wünschen. Bitte beachten Sie, dass Dritte, von denen Sie kaufen und mit denen Sie einen Vertrag schließen, Ihre eigenen Datenschutzrichtlinien haben können und dass PayPal für deren Anwendung und die Vorgehensweise der Dritten nicht haftet.

Falls Sie ein PayPal-Konto direkt über die Website eines Dritten oder mittels der Anwendung eines Dritten (und nicht unmittelbar über PayPal-Services) eröffnen, erhält der Inhaber der Drittwebsite bzw. Anwendung Zugriff auf sämtliche Informationen, die Sie über die Website bzw. mittels der Anwendung eines solchen Dritten eingeben. Ihre Informationen können in diesem Fall von den Datenschutzbestimmungen des Dritten erfasst sein.

Indem Sie diese Datenschutzgrundsätze akzeptieren, stimmen Sie ausdrücklich zu, dass jedes Mal, wenn Sie über Ihr PayPal-Konto eine Zahlung an einen PayPal-Kunden (einschließlich Händler) vornehmen bzw. dies versuchen, PayPal zur Abwicklung der Zahlung die vorgenannten Daten verarbeiten und an den PayPal-Kunden, der auch außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) seinen Sitz haben kann, weiterleiten darf. Sie stimmen außerdem ausdrücklich zu, dass PayPal, falls Sie eine mobile Anwendung von PayPal (einschließlich Point of Sale) nutzen, Transaktionsinformationen sowie andere für die Nutzung der mobilen Anwendung notwendige Informationen an Händler und andere Dritte weitergibt, die Sie ausdrücklich in der mobilen Anwendung bzw. bei Nutzung des Point of Sale-Dienstes angewählt haben.

Zurück nach oben

6. Offenlegung personenbezogener Daten gegenüber anderen Dritten

PayPal verkauft oder vermietet ohne Ihre Zustimmung keine persönlichen Daten an Dritte für deren Marketingzwecke. Eine Offenlegung erfolgt nur sehr eingeschränkt und ausschließlich zu den in diesen Datenschutzgrundsätzen beschriebenen Zwecken. Dies schließt die Weiterleitung von Daten an Nicht-EWR-Mitgliedsstaaten ein. Sie stimmen ausdrücklich zu und weisen PayPal an, dass mit Ihren Informationen die nachfolgenden Maßnahmen ergriffen werden dürfen:

  1. Offenlegung von Kontodaten gegenüber der Polizei und sonstigen Strafverfolgungsbehörden, Sicherheitskräften, zuständigen staatlichen, zwischenstaatlichen oder überstaatlichen Behörden, sonstigen zuständigen Behörden (außer den Steuerbehörden), Ministerien, gesetzgebenden Organen, Regulierungsbehörden oder Organisationen (darunter die im Abschnitt "Behörden" hier aufgeführten Behörden) und sonstigen Dritten, darunter Unternehmen der PayPal-Gruppe, bei denen wir begründet davon ausgehen können, dass es für uns angemessen ist, diese bei ihren Nachforschungen zu Betrug und anderen illegalen oder potenziell illegalen Aktivitäten oder Untersuchungen in Bezug auf Verstöße gegen unsere Nutzungsbedingungen (einschließlich Ihrer Zahlungsquellen- oder Kreditkartenanbieter) zu unterstützen.
    Wir und weitere Organisationen, darunter solche Parteien, welche PayPal akzeptieren, sind ebenfalls zur Offenlegung, zum Zugriff und zur Verwendung der erforderlichen Informationen (darunter Daten aus anderen Ländern) berechtigt, um sie und uns bei der Bewertung und Verwaltung von Risiken (darunter zur Prävention von Finanzbetrug, Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung) zu unterstützen. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie weitere Details zu den am Ende dieser Richtlinie genannten Auskunfteien genannt bekommen wollen. Klicken Sie hier, um weitere Informationen zu diesen Stellen, Auskunfteien und weiteren Dritten zu erhalten.
  2. Obligatorische Offenlegung aufgrund von Kreditkartenbestimmungen oder aufgrund eines straf- oder zivilrechtlichen Prozesses
  3. Wenn Sie als Händler mit einem Drittanbieter auf PayPal zugreifen oder PayPal mit dessen Hilfe integrieren, sind wir berechtigt, einem solchen Partner die nötigen Daten zum Zwecke der Vereinfachung und zum Erhalt einer Vereinbarung (einschließlich des Status Ihrer PayPal-Integration, ungeachtet dessen, ob Sie ein aktives PayPal-Konto haben und ob Sie bereits mit einem anderen PayPal-Integrationspartner arbeiten) offenzulegen.
  4. Offenlegen erforderlicher Informationen gegenüber zahlungsverarbeitenden Unternehmen, Wirtschaftsprüfern, Kundendienstmitarbeitern, Kreditwürdigkeitsstellen und Auskunfteien, Anbietern von Finanzprodukten, Handelspartnern, Marketing- und PR-Unternehmen, Marktplätzen und sonstiger hier aufgeführter Dritter. Der Zweck dieser Offenlegung ist es, Ihnen unsere PayPal-Services zur Verfügung zu stellen. Wir haben unter jeder "Kategorie" in der Liste mit Dritten nicht ausschließliche Beispiele der Dritten (mit ihren möglichen Rechtsnachfolgern und Bevollmächtigten) aufgeführt, denen wir aktuell tatsächlich IhreKontoinformationen offenlegen. Neben dem Zweck der Offenlegung haben wir auch die tatsächlichen Informationen, die wir offenlegen (soweit nicht jeweils anders angegeben, sind diese Dritten gesetzlich bzw. vertraglich dazu verpflichtet, die Informationen ausschließlich zu dem vorgesehenen Zweck und zu keinem anderen Zweck zu verwenden) angeführt.
  5. Offenlegung erforderlicher Daten gegenüber Ihren Vertretern bzw. Rechtsvertretern (z.B. dem Inhaber einer von Ihnen erteilten Vollmacht oder einem für Sie ernannten Vormund).
  6. Weitergabe von zusammengefassten Statistikdaten an unsere Geschäftspartner oder PR-Partner. Wir legen beispielsweise offen, dass ein bestimmter Prozentsatz unserer Kunden in Berlin lebt. Diese zusammengefassten Informationen enthalten jedoch keine persönlichen Angaben.
  7. Weitergabe erforderlicher Kontoinformationen an nicht mit uns verbundenen (hier aufgeführten) Unternehmen zu folgenden Zwecken:
     
    1. Betrugsprävention und Risikomanagement: um zur Betrugsprävention und zur Bewertung sowie zum Management von Risiken beizutragen.  Wenn Sie beispielsweise PayPal-Dienste zum Kauf oder Verkauf über eBay oder seine Konzern- oder Partnerunternehmen ("eBay") nutzen, können wir Kontoinformationen an eBay weitergeben, um Ihre Konten vor betrügerischen Aktivitäten zu schützen, Sie über betrügerische Aktivitäten in Ihren Konten zu informieren oder Kreditrisiken zu bewerten. 

      Im Rahmen unserer Bemühungen im Hinblick auf Betrugsverhütung und Risikomanagement legen wir die erforderlichen Kontodaten mit eBay, falls PayPal Ihr Konto basierend auf Konflikten, Forderungen, Rückbuchungen oder anderen Situationen im Zusammenhang mit dem Kauf oder Verkauf von Waren einbehalten oder mit bestimmten Einschränkungen belegt hat. Als Teil der Betrugsverhinderung und des Risikomanagements können wir Kontoinformationen mit eBay teilen, um ihnen zu ermöglichen, ihre Programme für die Evaluation von Käufern oder Verkäufern zu betreiben.
    2. Kundenservice: zu Zwecken des Kundenservice, einschließlich der Bedienung Ihrer Konten oder zur Beilegung von strittigen Punkten (z. B. in Bezug auf Rechnungen oder Transaktionen).
    3. Versand: im Zusammenhang mit dem Versand und darauf bezogenen Diensten für über PayPal getätigte Käufe.
    4. Einhaltung gesetzlicher Auflagen: zur Unterstützung bei der Umsetzung der Verifizierungsanforderungen bei der Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung.
    5. Serviceprovider: Damit bei uns unter Vertrag stehende Serviceprovider uns bei geschäftlichen Vorgängen u.a. Betrugsprävention, Rechnungseintreibung, Marketing, Kundenservice und Technologie-Service unterstützen können. Diese Serviceprovider sind vertraglich dazu verpflichtet, Ihre Informationen nur in Verbindung mit den Services zu verwenden, die sie für uns bereitstellen, nicht jedoch zu ihrem eigenen Nutzen.

Zusammenschlüsse oder Übernahmen: Wie bei anderen Unternehmen ist es möglich, dass PayPal in Zukunft Zusammenschlüsse eingeht oder von einem anderen Unternehmen übernommen wird. Bei einer solchen Übernahme stimmen Sie zu, dass das Folgeunternehmen Zugriff auf die von PayPal verwalteten Informationen, einschließlich der Informationen zu Kundenkonten, erhält. Das Folgeunternehmen ist jedoch weiterhin an die Datenschutzgrundsätze gebunden, es sei denn, sie werden entsprechend geändert.

Seiten von Dritten: Falls Sie ein PayPal-Konto direkt auf der Website eines Dritten oder über die App eines Dritten eröffnen, erhält der Inhaber dieser Website oder Anwendung Zugriff auf sämtliche Daten, die Sie über die Website bzw. die App des Dritten (und nicht unmittelbar auf der PayPal-Website) eingeben. Solche Websites verfügen über ihre eigenen Datenschutzrichtlinien. Sie sollten sie daher lesen, bevor Sie persönliche Daten zur Verfügung stellen. PayPal ist für die Inhalte oder Informationspraktiken Dritter nicht verantwortlich.

Zurück nach oben

7. Grenzüberschreitende Offenlegung personenbezogener Daten

PayPal ist verpflichtet, Ihre personenbezogenen Daten angemessen zu schützen, unabhängig davon, wo sich diese Daten befinden, und einen angemessenen Datenschutz sicherzustellen, wenn solche Daten in Länder außerhalb des EWR übermittelt werden.

Zurück nach oben

 

8. Ihre Nutzung von Informationen und PayPal-Diensten

Zur Vereinfachung der Transaktionen zwischen PayPal-Kunden bieten Ihnen die PayPal-Services eingeschränkten Zugang zu den Kontakt- oder Versandinformationen anderer Kunden. Bei einer solchen Übernahme stimmen Sie zu, dass das Folgeunternehmen Zugriff auf die von PayPal verwalteten Informationen, einschließlich der Informationen zu Kundenkonten, erhält. Das Folgeunternehmen ist jedoch weiterhin an die Datenschutzgrundsätze gebunden, es sei denn, sie werden entsprechend geändert.

Sie verpflichten sich, die persönlichen Angaben anderer Kunden, die Sie über PayPal-Services oder durch PayPal-bezogene Nachrichten oder durch vereinfachte PayPal-Transaktionen erhalten, ausschließlich zu folgenden Zwecken zu verwenden: a) PayPal-bezogene Nachrichten, nicht für unerwünschte Werbe-E-Mails, b) Handlungen, die sich auf die PayPal-Zahlungen beziehen oder die Transaktionen, für die PayPal genutzt wurde (z.B. Versicherung, Versand und Betrugsbeschwerden) und c) weitere Zwecke, denen der jeweilige Nutzer nach einer angemessenen Offenlegung des Verwendungszwecks zugestimmt hat.

In allen Fällen müssen Sie Kunden die Möglichkeit bieten, ihre Daten aus der Datenbank zu entfernen und alle über sie gesammelten Informationen anzuzeigen. Generell sind Sie verpflichtet, das jeweils anwendbare Datenschutzrecht einzuhalten. Dies gilt insbesondere in Hinblick auf das Versenden von E-Mails zu Marketingzwecken.

PayPal duldet keinen Spam. Wir setzen unsere Anti-Spam-Richtlinien strikt um. Wenn Sie uns über PayPal-bezogene Spam-E-Mails informieren möchten, wenden Sie sich an uns.

Zurück nach oben

 

9. Datensicherheit

PayPal wendet bei der Verwaltung der Kundeninformationen höchste Standards für Informationssicherheit an. So verwenden wir beispielsweise Schutzmechanismen für Computer, wie Firewalls und Datenverschlüsselung. Für unsere Gebäude und Daten gelten physische Zugangskontrollen. Der Zugriff auf persönliche Angaben unserer Kunden ist nur jenen Mitarbeitern möglich, die diese zur Erledigung ihrer Tätigkeiten benötigen.

Weitere Informationen zu den Sicherheitspraktiken von PayPal erhalten Sie im PayPal-Sicherheits-Center.

Die Sicherheit Ihres PayPal-Kontos hängt auch davon ab, wie gut Sie Ihr PayPal-Passwort schützen. Teilen Sie niemandem Ihr PayPal-Passwort mit. Von PayPal-Mitarbeitern werden Sie niemals dazu aufgefordert, Ihr Passwort anzugeben. Betrachten Sie daher E-Mails oder andere Nachrichten, in denen Sie nach Ihrem Passwort gefragt werden, als unbefugt und verdächtig, und leiten Sie diese an spoof@paypal.com weiter. Wenn Sie Ihr PayPal-Passwort dennoch aus einem bestimmten Grund an eine andere Person weitergeben – dies gilt auch für die Weitergabe an Personen, die Ihnen zusätzliche Services, wie beispielsweise die Kontoaggregation, zugesichert haben – erhält diese Person Zugriff auf Ihr Konto und Ihre persönlichen Daten, und Sie sind für sämtliche mit Ihrem Passwort ausgeführten Aktivitäten verantwortlich. Wenn Sie glauben, dass eine andere Person Zugriff auf Ihr Passwort hat, ändern Sie es umgehend, indem Sie sich unter www.paypal.com/de in Ihr Konto einloggen und die Änderung in den Profileinstellungen vornehmen. Benachrichtigen Sie uns außerdem umgehend wie unten beschrieben.

Zurück nach oben

10. Aufrufen und Ändern Ihrer persönlichen Angaben

Sie können die von Ihnen angegebenen persönlichen Daten jederzeit überprüfen und diese Daten bzw. die Einstellungen für Ihr PayPal-Konto gegebenenfalls ändern. Loggen Sie sich hierzu auf der PayPal-Website in Ihr Konto ein und ändern Sie die Einstellungen auf der Profilseite auf der Registerkarte "Mein Konto". Sie können Ihr Konto auch auf der PayPal-Website schließen. Wenn Sie Ihr PayPal-Konto schließen, registrieren wir Ihr Konto in unserer Datenbank mit dem Status "Geschlossen". Ihre Kontoinformationen werden jedoch nicht gelöscht. Dies ist z.B. erforderlich, um betrügerische Aktivitäten zu unterbinden. Wir stellen auf diese Weise sicher, dass Personen, die versuchen, betrügerische Aktivitäten durchzuführen, nicht unbemerkt fortfahren können, indem sie einfach ihr Konto schließen und ein neues Konto eröffnen. Wenn Sie Ihr Konto schließen, werden Ihre personenbezogenen Daten jedoch weder für andere Zwecke verwendet, noch verkauft oder an Dritte weitergegeben, es sei denn, wir können dadurch betrügerische Aktivitäten vermeiden oder wir sind im Zuge eines Strafverfolgungsverfahrens oder gesetzlich dazu verpflichtet.

Zurück nach oben

11. Verantwortlichkeit

Unser Datenschutzbüro trägt die Verantwortung dafür, dass bei unserer täglichen Arbeit diese Datenschutzgrundsätze eingehalten werden. Sollten Sie Ihr Recht auf Dateneinsicht ausüben wollen oder Fragen zu diesen Datenschutzgrundsätzen, den Informationspraktiken von PayPal oder zu Ihren PayPal-Transaktionen haben, setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Verwenden Sie einfach dieses Formular, rufen Sie die Kundenservicenummer an, die auf der Website von PayPal angegeben ist, oder schreiben Sie an PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxemburg.

Zurück nach oben

Anhang: WICHTIGE DATENSCHUTZRECHTLICHE INFORMATIONEN FÜR KUNDEN MIT DEUTSCHEN PAYPAL-PRIVATKONTEN

Nutzung Ihrer persönlichen Daten durch PayPal und Kreditauskunfteien in Deutschland

Warum benötigen wir Bonitätsauskünfte?

Bei einigen PayPal-Diensten gehen wir mit einer Zahlung in Vorleistung und übernehmen daher in Bezug auf unsere Kunden ein Kreditrisiko (zum Beispiel wenn Sie eine PayPal-Zahlung mit Lastschrift bezahlen, oder in Zusammenhang mit einem Kreditprodukt von PayPal). Daher ist es notwendig, dass wir uns der Zahlungsfähigkeit unserer Kunden für diese Dienste rückversichern, indem wir eine Bonitätsauskunft einholen. Dies hilft uns bei der Entscheidung, ob wir dem Kunden das Produkt anbieten können.

Mit welchen Kreditauskunfteien arbeiten wir zusammen? Wie sind ihre Kontaktdaten?

Die nachfolgende Tabelle enthält eine Liste aller Kreditauskunfteien, mit denen wir bezüglich unserer deutschen Privatkunden im Rahmen von Bonitätsauskünften zusammenarbeiten.

Name der Auskunftei und Sitzland

Adresse, Kontaktdaten, um über eine Selbstauskunft weitere Informationen über die dort gespeicherten Informationen zu erhalten

Accumio Finance Services GmbH (Deutschland)

accumio finance services gmbh
Niederlassung Hannover
Customer Care Services Center
– Selbstauskunft Auskunftei –
Postfach 11 02 54
D-30099 Hannover

http://saf-solutions.de/services/selbstauskunft-auskunftei/

CEG Creditreform Boniversum GmbH (Deutschland),

Creditreform Boniversum GmbH

Konsumentenservice

Hellersbergstr. 11

D-41460 Neuss

http://www.meineauskunft.org/eigenauskunft/

Bürgel Wirtschaftsinformationen GmbH & Co. KG (Deutschland)

Bürgel Wirtschaftsinformationen GmbH & Co. KG
Gasstraße 18
22761 Hamburg

http://www.buergel.de/kontakt.html

SCHUFA Holding AG (Deutschland)

SCHUFA Holding AG
Kormoranweg 5
65201 Wiesbaden
https://www.meineschufa.de/(Kontakt)

infoscore Consumer Data GmbH (Deutschland)

infoscore Consumer Data GmbH
Abteilung Datenschutz
Rheinstraße 99
76532 Baden-Baden
http://www.arvato-infoscore.de/verbraucher/selbstauskunft/

Welche Daten werden an die Kreditauskunftei gesandt, um die Bonitätsauskunft zu erhalten? Welche Daten verbleiben in der Datenbank der Kreditauskunftei?

Wir werden der Kreditauskunftei zum Zwecke der Bonitätsauskunft die folgenden Informationen zusenden:

a) Daten, um die Bonitätsauskunft zu erhalten: Name, Geburtsdatum, Adresse, Kontoverbindungsdaten (soweit zutreffend).

Diese Daten und die Tatsache, dass wir eine Bonitätsauskunft (Score) über Sie angefordert haben, können bei der Kreditauskunftei vorübergehend vor allem zu Nachweiszwecken verbleiben. Bitte wenden Sie sich an die jeweilige Kreditauskunftei oder konsultieren Sie deren Website, um weitere Informationen zu erhalten.

b) gegebenenfalls Informationen über nicht vertragsgemäßes Verhalten Ihrerseits ("Negativdaten"), sofern PayPal über Sie eine Bonitätsauskunft bei dieser Kreditauskunftei eingeholt hat. Dies schließt Fälle ein, in denen Sie einen negativen Kontostand auch nach mehrmaliger Mahnung nicht ausgeglichen haben, oder Fälle von gerichtlichen Vollstreckungsmaßnahmen gegen Sie. Die Übermittlung dieser Tatsachen findet nur statt, wenn dies zur Wahrung berechtigter Interessen von PayPal, der Auskunftei bzw. deren Vertragspartner erforderlich ist und kein Grund zu der Annahme besteht, dass Ihr schutzwürdiges Interesse an dem Ausschluss der Übermittlung überwiegt.

Diese Tatsachen werden in der Datenbank der Auskunftei gespeichert und können u.a. wie unten stehend beschrieben zur Ermittlung Ihres Scoringwertes bei der Auskunftei verwendet werden.

Indem Sie der Bonitätsauskunft und diesen Datenschutzbestimmungen zustimmen,

stimmen Sie zu, dass diese Daten an die in der oben stehenden Tabelle genannten externen Kreditauskunfteien geschickt werden, um eine Bonitätsauskunft und einen Score einzuholen, und dass die vorgenannten Daten an deren Datenbanken übermittelt werden.

befreien Sie PayPal diesbezüglich vom Bankgeheimnis.

Wie nutzt eine Kreditauskunftei Daten über "negatives Verhalten" und Adressdaten für Bonitätsbewertungen?

Die Kreditauskunftei speichert und nutzt die Daten, die sie erhält. Die Nutzung umfasst die Berechnung eines Wahrscheinlichkeitswertes auf Basis der Daten, die der Auskunftei zur Verfügung stehen, um das Kreditrisiko einzuschätzen (Score). Für die Berechnung des Scores kann die Kreditauskunftei, basierend auf einem mathematisch-statistischem Verfahren, auch Adressdaten nutzen. Die empfangenen Daten werden möglicherweise an Vertragspartner in der Europäischen Union und in der Schweiz übertragen, um diesen Dritten Informationen zur Beurteilung der Kreditwürdigkeit von natürlichen Personen zu geben. Vertragspartner der Kreditauskunftei sind Unternehmen, die aufgrund ihrer Angebote ein finanzielles Kreditrisiko übernehmen (insbesondere Finanzinstitute, Kreditkartenunternehmen, Leasingunternehmen, aber auch Handelsunternehmen, Telekommunikationsunternehmen, Energieversorger, Versicherungen und Inkassounternehmen). Die Kreditauskunftei wird diesen Kunden nur dann Informationen zur Verfügung stellen, wenn diese ein legitimes Interesse im Einzelfall darlegen können, dass sie solche Informationen benötigen, und die Übertragung der Informationen nach Abwägung aller beteiligten Interessen zulässig ist. Daher kann es sein, dass die Informationen, die Vertragspartnern zugänglich gemacht werden, unterschiedlich sein können.

Wie erfahren Sie mehr?

Sie können die Kreditauskunfteien in Deutschland kontaktieren und eine Eigenauskunft bezüglich der über Sie gespeicherten Informationen anfordern. Die Informationen, die über Sie gespeichert sind, können von Auskunftei zu Auskunftei verschieden sein, so dass es sinnvoll erscheint, sämtliche Auskunfteien zu kontaktieren.

Zurück nach oben