Anstehende Aktualisierungen der Richtlinien

 
 

>> AGB anzeigen

>> Zurückliegende Aktualisierungen der Richtlinien anzeigen

Anstehende Aktualisierungen der Richtlinien

Diese Seite dient zur Vorabinformation für PayPal-Kunden bezüglich wichtiger Änderungen des PayPal-Services, der Nutzungsbedingungen und anderer Richtlinien. Auf dieser Seite sehen Sie Ankündigungen für zukünftige Aktualisierungen der Richtlinien. Unter "Zurückliegende Aktualisierungen der Richtlinien" finden Sie vergangene Änderungen.

 

Änderungen der PayPal-Nutzungsbedingungen (einschließlich Käuferschutzrichtlinie)

Inkrafttreten: 29. Januar 2015

Bitte lesen Sie dieses Dokument. PayPal wird die PayPal-Nutzungsbedingungen mit Wirkung zum oben genannten Datum ändern. Sie brauchen nichts zu tun, um die Änderungen zu akzeptieren, da sie automatisch zum oben genannten Datum wirksam werden. Sollten Sie die Änderungen nicht akzeptieren wollen, so können Sie uns jederzeit vor dem oben genannten Datum Bescheid geben und sofort und ohne zusätzliche Kosten Ihr Konto schließen.

Bitte lesen Sie die derzeitigen AGB.

Die Änderungen sind in diesem Dokument jeweils durch die Darstellung in kursiver Schrift hervorgehoben. Diese Hervorhebung dient lediglich der besseren Nachvollziehbarkeit der Änderungen.


Änderungen der PayPal-Nutzungsbedingungen

  • Geistiges Eigentum

    PayPal hat die Nutzung des PayPal-Logos sowie anderer Warenzeichen von PayPal durch Händler konkretisiert, so dass der zweite Absatz in Ziffer 1.3 wie folgt ergänzt wurde:

    Sie dürfen diese nicht ohne unsere vorherige Zustimmung vervielfältigen, nachbilden, bearbeiten, ändern, ergänzen oder nutzen. Unsere HTML-Logos hingegen können Sie als Händler ohne vorherige Zustimmung nutzen, um dadurch Internetnutzer auf unser Leistungsangebot aufmerksam zu machen und sich auf Ihrer Website als Händler zu präsentieren, der Zahlungen über PayPal entgegennimmt. Wir sind jedoch berechtigt, diese Erlaubnis jederzeit nach unserem alleinigen Ermessen zu beschränken oder zu widerrufen. Voraussetzung für die Nutzung der HTML-Logos ist: Wir haben Ihnen diese Logos für Ihren Online-Shop, zur Einbindung in Online-Auktionen oder durch sogenannte Affiliate-Programme zur Verfügung gestellt. Sie dürfen diese HTML-Logos jedoch nicht ändern, bearbeiten oder umgestalten oder in einer Art und Weise darstellen, die PayPal oder unser Leistungsangebot herabsetzt, oder aber ein Sponsoring oder eine Unterstützung Ihrer Inhalte oder Waren suggeriert.
  • Zahlungen senden (Ausführen von Zahlungsaufträgen)

    Am Ende des letzten Absatzes der Ziffer 3.1 haben wir zur Klarstellung folgende Ergänzung vorgenommen:

    Wenn Sie weder ausreichendes Guthaben auf Ihrem PayPal-Konto noch eine ausreichend gedeckte Zahlungsquelle vorweisen können, sind wir nicht verpflichtet, Zahlungsaufträge auszuführen. Wir sind berechtigt, einen Zahlungsauftrag solange nicht auszuführen, bis wir Geld von Ihnen erhalten haben (einschließlich der, aber nicht beschränkt auf die Tatsache, dass PayPal nicht verpflichtet ist, eine Transaktion zur Rückabwicklung durchzuführen, bevor wir das Geld für die ursprüngliche Transaktion erhalten haben).

  • Standard-Zahlungsquellen

    In Ziffer 3.4 haben wir bei den besonderen Zahlungsquellen eine Ergänzung vorgenommen sowie den letzten Absatz dieser Ziffer um eine Klarstellung bezüglich der Eigenschaft als E-Geld erweitert:

    Besondere Zahlungsquellen: Bestimmte Zahlungen können durch besondere Zahlungsquellen bestritten werden, die mit Ihrem Konto verknüpft sind, wie beispielsweise ein händlerbezogenes Guthaben ("merchant specific balance"), ein transaktionsbezogenes Guthaben, Geschenkgutscheine oder andere besondere Zahlungsquellen, die bezüglich ihrer Nutzung gesonderten Bestimmungen unterliegen ("besondere Zahlungsquellen").

    In Ihrer Kontoübersicht werden besondere Zahlungsquellen in Ihrem Guthaben angezeigt und können jederzeit für entsprechende Zahlungen (z.B. bei bestimmten Händlern) verwendet werden. Diese Beträge stellen kein E-Geld dar, sind nicht Bestandteil Ihres Guthabens und können nicht gegen Geld getauscht oder ausgezahlt werden – sie symbolisieren lediglich den Betrag an E-Geld, den PayPal anbietet auszugeben und Ihrem PayPal-Konto zum Zwecke der Ausführung der Zahlung mit einer besonderen Zahlungsquelle gemäß den gesonderten Bedingungen für die Nutzung dieser besonderen Zahlungsquelle zu belasten. Sollte Ihre PayPal-Zahlung, für die Sie eine besondere Zahlungsquelle genutzt haben, nachträglich gleich aus welchem Grund rückabgewickelt werden, wird PayPal den Betrag der PayPal-Zahlung, für den die besondere Zahlungsquelle genutzt wurde, einbehalten und (sofern die besondere Zahlungsquelle nicht bereits abgelaufen sein sollte) wieder auf die besondere Zahlungsquelle anrechnen.

  • Bevorzugte Zahlungsquelle

    Die Regelungen in Ziffer 3.5 haben wir bezüglich der Nutzung von besonderen Zahlungsquellen angepasst. Wir haben dazu im dritten Absatz eine Ergänzung vorgenommen und den letzten Absatz gestrichen:

    Unabhängig davon, welche bevorzugte Zahlungsquelle Sie festgelegt haben, nutzen wir immer zuerst ein vorhandenes Guthaben, falls für Ihre Transaktion eine besondere Zahlungsquelle nicht genutzt werden kann. Wenn Sie das nicht möchten, sollten Sie Ihr Guthaben auf Ihr Bankkonto abbuchen.

  • Rückbuchungen von Zahlungen – Erstattungsansprüche von PayPal

    Ziffer 4.4 haben wir vollständig durch eine neue Regelung ersetzt:

    4.4 Rückbuchungen von Zahlungen – Erstattungsansprüche von PayPal

    1. Vorbehaltsgutschrift bei Zahlungsquelle Kreditkarte und Lastschrift. Jede Gutschrift von E-Geld, die wir aufgrund einer PayPal-Zahlung eines anderen PayPal-Nutzers (nachfolgend "Zahlungssender") auf Ihrem PayPal-Konto als Zahlungsempfänger vornehmen, erfolgt unter dem Vorbehalt, dass wir den entsprechenden Betrag endgültig erhalten. Der Vorbehalt gilt nur in dem Umfang, in dem die Zahlung mit der Zahlungsquelle Kreditkarte oder Lastschrift finanziert wurde. Der Vorbehalt gilt ferner nur, sofern und solange der entsprechende Betrag einer Rückbuchung durch den Zahlungsdienstleister des Zahlungssenders nach Ziff. 4.4 (b) unterliegt. Erfolgt eine Rückbuchung, so werden wir gemäß Ziff. 4.4 (c) eine Rückbelastung auf Ihrem PayPal-Konto vornehmen.
    2. Rückbuchung durch den Zahlungsdienstleister des Zahlungssenders. Eine Rückbuchung durch den Zahlungsdienstleister, den ein Zahlungssender zur Finanzierung einer Zahlung nutzt, erfolgt,
      • bei der Zahlungsquelle Kreditkarte: wenn der Zahlungssender eine Kreditkartenrückbuchung bei seiner kreditkartenausgebenden Stelle veranlasst (unter welchen Umständen eine Kreditkartenrückbuchung erfolgen kann, entscheiden allein die kreditkartenausgebenden Stellen auf Grundlage der Vertragsbedingungen der Kreditkartenunternehmen wie Visa, Mastercard und American Express); und
      • bei der Zahlungsquelle Lastschrift: wenn der Zahlungssender der Lastschrift widerspricht und den Betrag von seinem Zahlungsdienstleister erstattet verlangt oder die Lastschrift aus nicht von uns zu vertretenden Gründen nicht eingelöst werden kann (z.B. infolge mangelnder Deckung oder unberechtigter Verwendung der Kontodaten des Kontoinhabers).
    3. Rückbelastung durch PayPal bei Rückbuchung. Erfolgt eine Rückbuchung nach Ziff. 4.4 (b), so werden wir das PayPal-Konto des Zahlungsempfängers mit dem entsprechenden Betrag rückbelasten, soweit Sie als Zahlungsempfänger keinen Anspruch auf Verkäuferschutz aus der PayPal-Verkäuferschutzrichtlinie haben. Wir werden in diesem Fall zunächst mit dem Guthaben auf Ihrem PayPal-Konto als Zahlungsempfänger aufrechnen. Weist Ihr PayPal-Konto nicht genügend Guthaben auf, so sind Sie verpflichtet, den entsprechenden Betrag unverzüglich auf Ihr PayPal-Konto einzuzahlen oder unmittelbar an uns zu zahlen. Wir können auch ein Inkassounternehmen mit der Einziehung der Forderung beauftragen und/oder den Rechtsweg beschreiten.
    4. Rückbelastung bei nicht autorisierten Zahlungen. Eine Rückbuchung erfolgt auch, wenn die Zahlung nicht durch den rechtmäßigen Inhaber des PayPal-Kontos genehmigt wurde und soweit Sie keinen Anspruch auf Verkäuferschutz aus der PayPal-Verkäuferschutzrichtlinie haben. In diesem Fall darf PayPal gegenüber dem Zahlungsempfänger wie unter Ziff. 4.4c. beschrieben verfahren.
  • Vertragslaufzeit und PayPal-Konto schließen

    In Ziffer 7.1 haben wir eine begriffliche Anpassung vorgenommen:

    Diese Vereinbarung beginnt an dem Tag, an dem Sie Ihr PayPal-Konto erfolgreich eröffnet haben, und dauert bis zu dem Zeitpunkt, an dem diese Vereinbarung beendet wird. Vorbehaltlich von Ziffer 7.2 können Sie Ihr PayPal-Konto jederzeit über den entsprechenden Link in Ihrem Profil schließen und diese Vereinbarung kündigen. Bitte buchen Sie eventuelles Guthaben von Ihrem PayPal-Konto auf Ihr Bankkonto ab, bevor Sie Ihr PayPal-Konto schließen und diese Vereinbarung kündigen. Falls Sie noch offene Zahlungen in Ihrem PayPal-Konto haben, werden diese storniert. Sollten Sie noch Guthaben in Form besonderer Zahlungsquellen in Ihrem PayPal-Konto haben, für die Sie keine finanzielle Gegenleistung erbracht haben, so verfallen diese mit der Schließung.

  • Verbotene Aktivitäten

    Wir haben Literat gg. in Ziffer 9.1 wie folgt ergänzt:

    Ebenso dürfen Sie nicht durch Ihre Nutzung PayPal der Gefahr aussetzen, in Widerspruch zu PayPals Verpflichtungen zur Bekämpfung der Terrorismusfinanzierung, Anti-Geldwäsche- und ähnlichen regulatorischen Verpflichtungen zu geraten (dies gilt auch für den Fall, dass wir Ihre Identität nicht verifizieren können oder Sie die notwendigen Schritte zur Freigabe Ihres Sende-, Empfangs- oder Abbuchungslimits in Übereinstimmung mit den Ziffern 3.1, 4.1 und 6.3 nicht vollständig ausführen oder in Fällen, in denen die Ausführung Ihrer Transaktion PayPal dem Risiko von Zwangsgeldern durch europäische, US-amerikanische oder andere Behörden aussetzen würde).
  • Ihre Haftung

    In Ziffer 10.1 Literat a haben wir die bei ersten Aufzählungspunkte gestrichen und die Regelungen in die neue Ziffer 4.4 (siehe oben) überführt.
  • Definitionen

    Wir haben die Definition in Nummer 28 für Sammelzahlungen überarbeitet:

    28. „Sammelzahlung(auch „Payouts“ genannt) bezeichnet die Funktionalität zur gleichzeitigen Ausführung mehrerer Zahlungen. Der Eingang eines Batch Files für Sammelzahlungen von Ihnen bei PayPal gilt, nach Maßgabe von Ziffer 3.1. als Eingang eines Zahlungsauftrags im Sinne dieser Vereinbarung

  • Anhang 1 Gebührenaufstellung – Persönliche Zahlungen

    In der Gebührenaufstellung in Anhang 1 haben wir im Abschnitt persönliche Zahlungen Anpassungen vorgenommen, so dass die Regelung nun wie folgt lautet:

    Bei persönlichen Zahlungen trägt der Absender die anfallenden Gebühren. In einigen Fällen kann der Absender entscheiden, dass der Empfänger die anfallenden Gebühren übernehmen soll. In diesen Fällen hat der Empfänger die Gebühren zu zahlen, wenn er die Zahlung annimmt. Wenn Sie eine persönliche Zahlung über die (Nicht-PayPal-)Webseite oder Anwendung eines Dritten senden, so wird der Dritte bestimmen, ob der Absender oder der Empfänger der persönlichen Zahlung die Gebühren trägt. Hierauf werden Sie von dem Dritten hingewiesen.

 

Änderungen der PayPal-Käuferschutzrichtlinie

Wir haben die PayPal-Käuferschutzrichtlinie in Ziffer 3.8 erweitert, so dass ein Konflikt nun innerhalb von 180 Tagen nach Vertragsschluss geltend zu machen ist. Gleichzeitig haben wir die Regelungen für den Käuferschutz für über eBay abgewickelte Transaktionen angepasst und eine thematische Trennung vorgenommen:

Für PayPal: Der Käufer meldet den Konflikt innerhalb von 180 Tagen nach Vertragsschluss über die gekauften Waren und versucht, diesen unter Verwendung der hierfür durch PayPal bereitgestellten Hilfsmittel zu klären. Dies ist nach dem Einloggen in das PayPal-Konto unter dem Menüpunkt „Konfliktlösungen“ möglich. Falls eine Klärung hierdurch nicht erreicht wird, kann der Käufer innerhalb von 20 Tagen nach Einleitung der Konfliktlösung einen Antrag auf PayPal-Käuferschutz stellen. Dies ist ebenfalls nach dem Einloggen in das PayPal-Konto unter dem Menüpunkt „Konfliktlösungen“ möglich.

Für eBay: Der Käufer meldet den Konflikt innerhalb von 30 Tagen nach dem letzten unter www.ebay.de für die gekaufte Ware angegebenen voraussichtlichen Lieferdatum und versucht, diesen unter Verwendung der hierfür durch eBay bereitgestellten Hilfsmittel zu klären; gleiches gilt für alle Konfliktfälle gemäß Ziffer 5.3. Dies ist im eBay-Konfliktlösungscenter oder direkt in der Kaufübersicht unter „Mein eBay“ möglich. Falls eine Klärung hierdurch nicht erreicht wird, kann der Käufer innerhalb von 10 Tagen nach Einleitung der Konfliktlösung einen Antrag auf eBay-Käuferschutz stellen. Dies ist nach dem Einloggen in das eBay-Konto im eBay-Konfliktlösungscenter möglich.

  • Der gelieferte Artikel weicht erheblich von der Artikelbeschreibung des Verkäufers ab

    In Ziffer 4.2 haben wir den Hinweis auf den Zustand des Artikels nun der Aufzählung vorangestellt:

    Hinweis: Dies gilt für den Zustand des Artikels, in dem der Käufer ihn erhalten hat, unabhängig davon, in welchem Zustand er versandt worden ist.

    Dem Hinweis folgt die bis auf die Entfernung des Hinweises im dritten Aufzählungspunkt unveränderte nicht-abschließende Aufzählung.

    Der letzte Absatz in Ziffer 4.2 wurde gestrichen und als neue Ziffer 4.5 eingefügt:

    4.5 Die Entscheidung über den Antrag auf PayPal-Käuferschutz ist endgültig. Der Rechtsweg gegenüber PayPal wegen dieser Entscheidung ist ausgeschlossen.

 

Änderungen der Datenschutzgrundsätze

  • Von uns gesammelte Informationen

    Im Abschnitt erforderliche Informationen haben wir die Regelung zur Verwendung persönlicher Bilder angepasst beziehungsweise ergänzt und den bisherigen letzten Absatz zum Zwecke der besseren Lesbarkeit in zwei Absätze aufgeteilt:

    Falls Sie bestimmte von uns zur Verfügung gestellte Funktionalitäten nutzen (wie beispielsweise die PayPal POS Funktionalität auf Ihrem mobilen Endgerät), können wir Sie bitten, ein persönliches Bild von sich hochzuladen, um Ihnen die konkreten Dienste zur Verfügung zu stellen. Auf diesem Bild muss Ihr Gesicht deutlich erkennbar sein. Für das Bild sind Sie alleinverantwortlich.

    Wenn wir Ihnen ermöglichen, Ihre Mitgliedschaft bei einem teilnehmenden Bonusprogramm mit Ihrem Konto zu verknüpfen, müssen Sie uns dafür gegebenenfalls Ihre Mitgliedsnummer/ID mitteilen.

  • Offenlegung an andere PayPal-Nutzer

    In Ziffer 4 haben wir im Abschnitt Offenlegung an andere PayPal-Nutzer die Überschrift angepasst sowie im dritten Absatz die Regelung zur Nutzung des persönlichen Bildes konkretisiert:

    Wenn Sie die mobile Anwendung nutzen, können wir Ihr Foto, das Sie auf der mobilen Anwendung gespeichert haben, an andere PayPal-Nutzer weitergeben, damit diese PayPal-Nutzer sie anhand des Fotos identifizieren können. Sie erteilen uns für diese Zwecke eine nicht-exklusive, weltweite, gebührenfreie, übertragbare und unterlizensierbare Lizenz zur Nutzung des Fotos. Wir können ebenfalls die Information, dass Sie als Kunde lokal erreichbar sind, an andere PayPal-Nutzer weitergeben.

  • Offenlegung gegenüber Dritten außer PayPal-Kunden

    Wir haben die folgenden Drittanbieter in den jeweiligen in der nachfolgenden tabellarischen Übersicht jeweils im Fettdruck hervorgehobenen Kategorien hinzugefügt sowie Anpassungen bei der Beschreibung des Zwecks der Offenlegung vorgenommen:

    Kreditauskunftbüros

    Bitte beachten Sie, dass PayPal Ihre persönlichen Daten zusätzlich zu den nachstehend aufgeführten Zwecken auch dazu nutzt, um Betrugsfälle oder unrechtmäßige Handlungen festzustellen, zu verhindern und/oder abzustellen sowie um Verstöße gegen Richtlinien oder geltende Nutzungsbedingen festzustellen, zu verhindern oder abzustellen.

    Kategorie

    Name der Partei und Gerichtsstand (in Klammern)

    Zweck

    Offengelegte Daten

     

    Creditsafe USA Inc. (USA)

    Zum Empfang von Geschäftsinformation für die Risikobewertung und Einhaltung von Anti-Geldwäscheanforderungen wie beispielsweise Ermittlung der Unternehmensstruktur und des wirtschaftlichen Eigentums am Unternehmen

    Handelsregisternummer, Firma, Firmenanschrift sowie Name, Adresse und Geburtsdatum der gesetzlichen Vertreter des Unternehmens

     

    DueDil Limited (Großbritannien)

    Zum Empfang von Geschäftsinformation für die Risikobewertung und Einhaltung von Anti-Geldwäscheanforderungen wie beispielsweise Ermittlung der Unternehmensstruktur und des wirtschaftlichen Eigentums am Unternehmen

    Handelsregister-nummer, Firma, Firmenanschrift sowie Name, Adresse und Geburtsdatum der gesetzlichen Vertreter des Unternehmens

     

    ID Checker.nl BV (Niederlande) (Irland)

    Identitätsprüfung, automatische Extraktion von Daten aus eingescannten Dokumenten und Validierung von Dokumenten / Erkennung von Fälschungen. Untersuchung und Testen der Eignung neuer Produkte und Dienstleistungen

    Name, Adresse, E-Mail Adresse, Geburtsdatum, Rechtsform, Handelsregisternummer, Umsatzsteueridentifikationsnummer, Identitäts- oder Adressnachweis, Berechtigung zur Nutzung einer Zahlungsquelle oder andere Dokumente, die PayPal für die Risikoabwägung, die Kreditprüfung oder aus Compliance-Gründen anfragt.

     

    Au10tix Limited (Zypern)

    Zur Identitätsfeststellung, für automatische Datenauszüge aus eingescannten Dokumenten und zur Datenüberprüfung / Erkennung von Fälschungen. Zur Erforschung und zum Test der Eignung neuer Produkte und Services

    Name, Anschrift, E-Mailadresse, Geburtsdatum, Rechtsform, Handelsregisternummer, Umsatzsteueridentifikationsnummer, Dokumente für den Identitäts- und Adressnachweis, Berechtigung zur Nutzung einer Zahlungsquelle oder andere von PayPal angeforderte Dokumente und die darin enthaltenen Daten für die Risikoabwägung, zur Kreditprüfung oder aus Compliance-Gründen

     

    Zoot Enterprises, Inc. (USA), Zoot Deutschland GmbH (Deutschland), Zoot Enterprises Limited (Großbritannien)

    Um technische Anwendungen zu realisieren und Daten- und Dokumente-Gateway für Kontenbewertungs- und Überprüfungszwecke zur Verfügung zu stellen sowie um Kundeninformationen und eingescannte Dokumente zum Identitäts- oder Adressnachweis oder zur Berechtigung zur Nutzung einer Zahlungsquelle mit vertraglich verbundenen Betrugs- und Kreditauskunfteien auszutauschen. Ferner um Daten von internen und externen Datenbanken zu aggregieren und eine statistische Analyse zur Ermittlung des Betrugsrisikos zu erarbeiten.

    Alle Kontoinformationen und -unterlagen, die vom Kunden eingereicht wurden einschließlich Informationen, die bei Erhalt der Identität und Adresse verwendet wurden, zur Berechtigung zur Nutzung einer Zahlungsquelle oder andere von PayPal angeforderte Dokumente sowie die darin enthaltenen Daten für die Risikoabwägung, zur Kreditprüfung oder aus Compliance-Gründen. Das kann auch die IP-Adresse beinhalten.

    Marketing und PR

     

    DemandGen AG (Deutschland)

    Zur Durchführung von Kampagnen zum E-Mailmarketing

    Name, E-Mailadresse, Telefonnummer, Kontenart, Art der angebotenen beziehungsweise genutzten PayPal-Services sowie relevante Informationen über Transaktionen

     

    StrikeAd Ltd. (Großbritannien), Ad-x Limited (Großbritannien), Criteo Ltd. (Großbritannien), Criteo Singapore Pte. Ltd. (Singapur)

    Um Retargetingkampagnen durchzuführen und zu analysieren, um Nutzer für PayPal Here-Marketingkampagnen zu identifizieren

    Anonymisierte Cookie-ID, Advertising-ID und Geräte-ID, um Nutzergruppen für Marketingzwecke zu identifizieren

     

    Nanigans, Inc. (USA), Fiksu, Inc. (USA), Ad- X Limited (Großbritannien), Criteo Ltd. (Großbritannien), Criteo Singapore Pte. Ltd. (Singapur)

    Unterstützung bei der Identifizierung des Verhaltens in der mobilen Anwendung, um Entscheidungen über gezieltes Marketing vorzubereiten; Unterstützung bei der effizienten Handhabung und Optimierung der mobilen Kampagnen für soziale Netzwerke und anderswo im Internet

    Die von einer bestimmten Person verwendete anonymisierte Cookie-ID, Advertising-ID, Geräteerkennung, Abläufe in der mobile Anwendung über den Gebrauch der mobilen Anwendung durch einen bestimmten Nutzer (einschließlich, aber nicht abschließend, Login und erfolgreiche Transaktionsabschluss), jedoch keine Zahlungs- und Finanzierungsinformationen

     

    Sonstige Dienstleister

     

    Zoot Enterprises, Inc. (USA), Zoot Deutschland GmbH (Deutschland), Zoot Enterprises Limited (Großbritannien)

    Um technische Anwendungen zu realisieren und Daten- und Dokumente-Gateway für Kontenbewertungs- und Überprüfungszwecke zur Verfügung zu stellen sowie um Kundeninformationen und eingescannte Dokumente zum Identitäts- oder Adressnachweise sowie zur Berechtigung zur Nutzung von Zahlungsquellen mit vertraglich verbundenen Betrugs- und Kreditauskunfteien auszutauschen.

    Alle Kontoinformationen und Unterlagen, die von Kunden zur Verfügung gestellt wurden, wie zum Beispiel Identitäts- und Adressnachweise, Berechtigung zur Nutzung von Zahlungsquellen und andere von PayPal angeforderte Dokumente sowie die darin enthaltenen Daten für die Risikoabwägung, zur Kreditprüfung und aus Compliance-Gründen

    Gruppenunternehmen

     

    eBay Inc. (USA), eBay Europe S.à r.l. (Luxemburg), eBay Services S. à r.l (Luxemburg), eBay International AG (Schweiz), eBay Corporate Services GmbH (Deutschland), eBay France SAS (Frankreich), eBay (Großbritannien) Limited (Großbritannien), eBay CS Vancouver Inc. (Kanada), eBay Partner Network Inc. (USA), eBay Internet Support (Shanghai) Co Ltd (China), eBay Enterprise Marketing Solutions (USA) (formerly GSI Commerce, Inc (USA), VendorNet Inc (USA), PepperJam Network (USA), GSI Media Inc. (USA), M3 Mobile Co., Ltd. (Korea), MBS (USA), ClearSaleing (USA), True Action Network (USA), True Action Studio (USA), GumTree.com Limited (Großbritannien), Kijiji International Limited (Irland), Kijiji US Inc. (USA), mobile.de & eBay Motors GmbH (Deutschland), Shopping.com Inc. (USA), Shopping Epinions International Limited (Irland), PayPal Australia Pty Limited (Australien), Marktplaats B.V. (Niederlande), PayPal Charitable Giving Fund (USA), PayPal Giving Fund UK (Großbritannien), Private Sale GmbH (Deutschland), Tradera AB (Schweden), StubHub, Inc. (USA), Viva Group, Inc. (USA), StubHub Europe S.à r.l. (Luxemburg), StubHub Services S.à r.l. (Luxemburg), Viva Group, Inc. (USA), ProStores Inc. (USA), MicroPlace, Inc. (USA), Internet Auction Co., Ltd. (Korea), Via-Online GmbH (Deutschland), Bill Me Later, Inc. (USA), e-Dialog, Inc. (USA), Zong Inc. (USA) und X.commerce, Inc, (USA)

    Bereitstellung von Angeboten und Services für gemeinsame Kunden (einschließlich, aber nicht abschließend Registrierung, Transaktionen Failover für Carrier Billing Konten und Kundendienst), Risikomanagement, Ermittlung und Verhinderung von potenziell illegalen Aktivitäten und Verletzungen der jeweiligen Bedingungen und Richtlinien, und/oder Entscheidungshilfen in Hinblick auf Produkte, Dienstleistungen und Kommunikation

    Alle Kontoinformationen

     

  • Weitere Änderungen

    Weitere Passagen der PayPal-Nutzungsbedingungen sowie der PayPal-Käuferschutzrichtlinie und der Datenschutzgrundsätze wurden redaktionell angepasst, um bestehenden Wortlaut klarzustellen und Rechtschreibfehler zu korrigieren.