Hilfe-Artikel

Frage an die Community stellen

Tauschen Sie sich mit anderen Mitgliedern aus und finden Sie Antworten im Hilfe-Forum der PayPal-Community.

Wer ist von FATCA betroffen?

FATCA betrifft Inhaber von Konten außerhalb der USA und verpflichtet PayPal dazu, Steuerunterlagen oder Steuerzertifizierungen von Kontoinhabern anzufordern, aus denen hervorgeht, ob diese US-Bürger sind oder nicht. Davon betroffen sind unter anderem Unternehmen und einige natürliche Personen, die Konten außerhalb der USA eröffnen.

Gemäß FATCA ist PayPal auch dazu verpflichtet, die Daten von Inhabern bestehender Konten zu prüfen, um sicherzustellen, dass deren Status (als US-Bürger oder Person außerhalb der USA) ordnungsgemäß für die Zwecke von FATCA dokumentiert ist.  In manchen Fällen kann PayPal nach einer solchen Überprüfung zusätzliche Informationen vom Kontoinhaber anfordern (Prüfung).  

Zusätzliche Informationen können beispielsweise in folgenden Fällen angefordert werden:
  • Wenn die zuvor von einem Kontoinhaber eingeholten Daten nicht mit den Informationen in dessen Steuerunterlagen/Selbstauskunft übereinstimmen
  • Wenn ein Kontoinhaber behauptet, kein US-Bürger zu sein und PayPal herausfindet, dass eine US-Identifikationsnummer bei den Informationen des Kunden angegeben wurde
Die gesuchte Seite ist leider nicht mehr verfügbar. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unser Hilfe-Center.