Ratenzahlung in Deutschland – ein gutes Geschäft.

8% mehr Neukunden1

Ratenzahlung steigert die Bezahlflexibilität Ihrer Kunden. Das macht Ihren Shop deutlich attraktiver – hallo Neukunden.

11% vollere Warenkörbe1

Erfahrungsgemäß nutzen Kunden die Bezahlmethode Ratenzahlung für den Kauf von deutlich teureren Produkten. Die Finanzierung online über einen längeren Zeitraum gibt Ihnen eine gute Aussicht auf vollere Warenkörbe.

14% mehr Umsatz2

Mehr Kunden und vollere Warenkörbe – Ratenzahlung ist eine attraktive Zahlart in Ihrem Shop, die Umsätze steigen lässt.

Ihre Checkliste für die Ratenzahlung und Finanzierung Online

Stellen Sie sicher, dass Sie unter anderem diese Bedingungen für die Ratenzahlung Powered by PayPal erfüllen.

Verfügbar für den Verkauf von physischen Gütern (keine immateriellen Güter, wie z.B. Tickets, Voucher, Downloads).

Verfügbar für bestehende PayPal-Händler. Verfügbar für Ihre Kunden in Deutschland (vorbehaltlich Bonitätsprüfung).

Verfügbar für Magento, Oxid, Shopware, xt:Commerce, Computop sowie als Direktintegration.

Verfügbar für alle Warenkörbe Ihres Online-Shops im Wert von mindestens 99 Euro bis hin zu maximal 5.000 Euro.

Kompakt zum Ausdrucken oder Download.

Gesammelte Informationen zur Ratenzahlung Powered by PayPal finden Sie hier.

    

Die häufigsten Fragen zur Ratenzahlung Powered by PayPal

Wie funktioniert die Ratenzahlung?

Sie schließen mit Ihrem Kunden einen ganz normalen Kaufvertrag. Hierbei stunden Sie dem Kunden den Kaufpreis zu bestimmten Zins- und Zahlungskonditionen. Dies bildet zusammen einen einheitlichen Vertrag (Teilzahlungsgeschäft) und nicht einen Kaufvertrag und einen separaten Kreditvertrag.
Sie treten die Kaufpreisforderung inklusive insbesondere (etwaiger) Versandkosten und Zinsen an PayPal ab; PayPal zieht selbständig und im eigenen Namen die fälligen Raten ein und übernimmt das Ausfallrisiko in Bezug auf die abgetretene Forderung (dies nennt sich „echtes Factoring“).
Sie informieren Ihren Kunden darüber, dass Sie die Forderung an PayPal abgetreten haben.

Welchen Kunden kann ich Ratenzahlung Powered by PayPal anbieten?

Ratenzahlung Powered by PayPal steht Ihren Kunden zur Verfügung, wenn diese Verbraucher mit Wohnsitz in Deutschland sind. Das Produkt wird für viele Warenkörbe mit einer Höhe zwischen EUR 99 und 5.000 angeboten, vorbehaltlich einer Bonitätsprüfung des Kunden.

Welche Zinssätze und Laufzeiten können Sie Ihren Kunden anbieten?

Sie können unter verschiedenen Zinssätzen einen effektiven Jahreszins auswählen, den Sie Ihren Kunden anbieten möchten. Ihre Kunden können zwischen 6,12,18 oder 24 Monaten Laufzeit wählen.
Die Ausnahme ist ein effektiver Jahreszins von 0%: In diesem Fall kann die von Ihnen angebotene Finanzierung eine Laufzeit von 6 oder 12 Monaten haben.

Ist die papierlose Finanzierung rechtlich zulässig?

Ja, der Gesetzgeber hat ein Privileg für Händler geschaffen, wonach bei Verbraucherdarlehen die normalerweise geforderte Schriftform nicht gilt, wenn der Händler dem Kunden die Möglichkeit zur Teilzahlung anbieten möchte (vgl. §§ 507 Abs. 1 S. 2, 506 Abs. 3 BGB, „Teilzahlungsgeschäft“).
Dies gilt aber nur, wenn der Kunde alle gesetzlich erforderlichen Informationen vor Vertragsschluss erhält und der Vertrag dem Kunden unverzüglich nach Abschluss in Textform zugeht (also z.B. per Email).
Der Ihnen von PayPal angebotene Service und Antragsflow berücksichtigt diese Vorgaben.
Als Händler benötigen Sie für ein solches Geschäft keine Kreditvergabelizenz.

Wann erhalte ich mein Geld von PayPal?

Sie erhalten von PayPal den Kaufpreis - abzüglich der PayPal-Gebühren – je nach Integrationsart unmittelbar nach Kaufvertragsschluss oder nach der von Ihnen veranlassten PayPal-Zahlung, sobald Sie die Ware kurzfristig liefern (des sog. Capture), auf Ihrem PayPal-Konto gutgeschrieben. Um den Forderungseinzug beim Kunden müssen Sie sich nicht mehr kümmern.

Wie funktioniert die Bezahlung durch den Kunden?

Der Kunde erteilt PayPal ein SEPA-Lastschriftmandat. PayPal zieht die Raten direkt vom Konto des Kunden ein. Der Kunde muss also nichts weiter unternehmen. Zum Zeitpunkt der ersten Ratenzahlung haben Sie ohnehin schon längst Ihr Geld von PayPal erhalten.

Was passiert, wenn mein Kunde mittels Ratenzahlung gekaufte Ware ganz oder teilweise zurückgibt?

Wenn der Kunde mit Ihrer Lieferung nicht einverstanden ist, weil die gelieferte Ware defekt oder mangelhaft ist und er Schadenersatz oder Minderung verlangt oder vom Vertrag zurücktritt, muss er sich an Sie wenden. Sie sind sein Vertragspartner. PayPal muss in diesem Fall dem Kunden ggf. zu viel bezahlte Beträge erstatten und verlangt im Gegenzug von Ihnen die (teilweise) Rückzahlung des Kaufpreises für die Forderung.
Außerdem gilt: Wie sonst auch, wenn der Kunde mit PayPal zahlt und danach z.B. sein gesetzliches Widerrufsrecht ausübt, den Vertrag anficht oder von diesem zurücktritt, müssen Sie dies sofort bei PayPal über Ihren Account melden (z.B. void, return, cancel).
Wie auch bei normalen PayPal-Zahlungen erhalten Sie in solchen Fällen die (anteilige) variable PayPal-Gebühr zurück; nur die Festgebühr verbleibt bei PayPal. Auch die (anteilige) Ratenzahlungsgebühr erstattet PayPal Ihnen bei einer (teilweisen) Rückabwicklung.

Was passiert, wenn mein Kunde nicht zahlt?

Wenn der Kunde nicht zahlt, berührt Sie das nicht, sofern Sie Ihre Vertragspflichten gegenüber dem Kunden ordnungsgemäß erfüllt haben und dies nachweisen können. Sie bekommen dann Ihr Geld, PayPal übernimmt für Sie das Ausfallrisiko.
Für den Fall, dass der Kunde nicht zahlt, benötigt PayPal aber natürlich bei der Durchsetzung der abgetretenen Kaufpreisforderung Ihre Unterstützung, indem der Verkauf ordentlich dokumentiert und entsprechende Belege (wie z.B. der Versandbeleg) PayPal zur Verfügung gestellt werden.

Greift der PayPal-Käuferschutz?

Kunden, die ein PayPal-Konto haben und ihre Ratenzahlung mit ihrem PayPal-Konto verknüpfen, können vom PayPal-Käuferschutz profitieren

An wen kann sich mein Kunde bei Fragen bezüglich der Ratenzahlung wenden?

Alle Fragen zum Thema Ratenzahlung beantwortet der kostenlose PayPal Customer Support . An diesen sollten Sie Ihre Kunden verweisen.
     

Für Ihre Kunden ist es Ratenzahlung, für Sie einfach nur PayPal.

Jetzt beantragen

Unsere Lösungen für Geschäftskunden