Käuferschutz

Unser Käuferschutz hilft Ihnen, wenn Ihr gekaufter Artikel nicht ankommt oder ganz und gar nicht der Beschreibung entspricht. Melden Sie uns das Problem und wir prüfen Ihren Fall. Wenn Ihr Käuferschutzantrag berechtigt ist, erhalten Sie den gesamten Kaufpreis sowie die Versandkosten zurück.

Alle Details finden Sie in unserer Käuferschutzrichtlinie.

Beispiele

Sie haben ein Buch bestellt, aber eine DVD bekommen. Sie haben einen neuen Artikel gekauft, aber einen gebrauchten bekommen. Wesentliche Bestandteile fehlen und der Verkäufer hat nicht darauf hingewiesen. Sie haben beschädigte Ware erhalten. Melden Sie uns das Problem und wir helfen Ihnen.

So geht Käuferschutz

Ihr Artikel ist nicht angekommen oder entspricht nicht der Beschreibung? Nehmen Sie einfach über Ihr PayPal-Konto mit dem Verkäufer Kontakt auf. Sie haben bis zu 45 Tage nach der Zahlung Zeit, das Problem zu melden. Kommt es zu keiner Einigung, können Sie innerhalb weiterer 20 Tage uns die Klärung übertragen.

Ausnahmen vom Käuferschutz

Digitale Güter, Gutscheine und andere immaterielle Güter sowie Dienstleistungen, Flugtickets, Fahrzeuge mit Motor, industrielle Maschinen und Artikel, die nicht versendet werden können, gegen die Nutzungsbedingungen verstoßen oder persönlich abgeholt werden, sind beispielsweise nicht vom Käuferschutz abgedeckt.

Schutz vor unberechtigten Zahlungen 

Falls Sie uns einen unberechtigten Zugriff auf Ihr PayPal-Konto melden und Sie nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt haben, erstatten wir Ihnen den vollständigen Betrag.

Rückzahlungen

Sollte mal ein Artikel nicht ankommen oder nicht der Beschreibung des Verkäufers entsprechen, und die Bedingungen für den Käuferschutz sind erfüllt, erstatten wir Ihnen den vollen Betrag sowie die Versandkosten zurück.

Unser Kundenservice

Wenn Sie den Verdacht haben, dass jemand unberechtigt auf Ihr Konto zugreift oder dass Sie Opfer von Identitätsdiebstahl oder Phishing sind, lassen Sie es uns wissen. Wir helfen Ihnen, Ihr Konto zu schützen.

Verkäuferschutz

Unser Verkäuferschutz hilft Ihnen, bei bestimmten Zahlungsausfällen Ihr Geld zurückzubekommen. Melden Sie uns das Problem und wir prüfen Ihren Fall. Wenn Ihr Antrag berechtigt ist, erhalten Sie den gesamten Kaufpreis.

Alle Details finden Sie in unserer Verkäuferschutzrichtlinie.

Beispiele

Sie haben eine Zahlung erhalten, die der Käufer nicht genehmigt hat. Oder der Käufer stellt für eine Zahlung einen unberechtigten Antrag auf Käuferschutz und gibt z. B. an, die Ware sei nicht angekommen. Oder der Käufer veranlasst aus einem dieser Gründe eine Kreditkartenrückbuchung.

Versandbeleg

Für den Verkäuferschutz benötigen Sie einen gültigen Versandbeleg. Auf diesem müssen folgende Angaben enthalten sein: Annahme durch das Versandunternehmen, Versanddatum, Name und Adresse des Empfängers.

Ausnahmen vom Verkäuferschutz

Immaterielle Güter, Dienstleistungen, Fahrzeuge mit Motor und Artikel, die gegen die Nutzungsbedingungen verstoßen, sind beispielsweise nicht vom Verkäuferschutz abgedeckt. Zudem können Verkäufer mit einer übermäßigen Anzahl an Beschwerden oder Rückbuchungen vorübergehend vom Verkäuferschutz ausgeschlossen werden.

Wenn Käufer Probleme melden

Ihr Käufer kann bis 45 Tage nach der Zahlung ein Problem melden. Sie erhalten dann von uns eine E-Mail. In Ihrem PayPal-Konto können Sie mit dem Käufer Kontakt aufnehmen, um eventuelle Missverständnisse zu klären. Dazu haben Sie 20 Tage Zeit.

Antrag auf Käuferschutz

Kommt es zu keiner Einigung und der Käufer hat einen Käuferschutzantrag gestellt, haben Sie 10 Tage Zeit, alle dafür notwendigen Informationen bereitzustellen.

Tipps

Beschreiben Sie Ihre Artikel möglichst genau und geben Sie ein voraussichtliches Lieferdatum an. Gehen Sie insbesondere auf den Zustand des Artikels sowie eventuelle Defekte oder Auffälligkeiten ein. Falls Ihr Käufer einen Käuferschutzantrag stellt, müssen Sie uns innerhalb der mitgeteilten Frist alle angeforderten Informationen senden.

Versenden Sie ausschließlich an die in den PayPal-Transaktionsdetails angegebene Versandadresse. Für Artikel, die an eine andere Adresse versendet oder persönlich abgeholt oder ausgeliefert werden, gilt kein Verkäuferschutz.

Schützen Sie Ihre Daten

Ihre sensiblen Daten sind am sichersten, wenn Sie sie für sich behalten. Genau dabei helfen wir Ihnen: Sie zahlen nur mit Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrem Passwort. Der Verkäufer bekommt Ihre Finanzdaten nicht zu sehen. Und falls Sie mal Ihre Logindaten vergessen, helfen wir Ihnen gerne.

Rückbuchungen

Wenn ein Käufer eine Kreditkartenrückbuchung veranlasst, erstatten wir dem Käufer den Betrag zurück. Wir klären den Sachverhalt und vermitteln zwischen den beiden Parteien. In dieser Zeit ist das Geld im Verkäuferkonto nicht verfügbar. In dieser Zeit halten wir Sie auf dem Laufenden.

Immer für Sie da

Wir überwachen rund um die Uhr jede Transaktion, um Sie vor Betrug, Phishing, Identitätsdiebstahl und anderen Unannehmlichkeiten zu schützen. Dabei setzen wir modernste Sicherheitstechnik ein. Wenn uns etwas suspekt vorkommt, analysieren unsere Sicherheitsexperten die verdächtige Aktivität.

Denken Sie stets daran, dass wir Sie nie per E-Mail nach sensiblen Informationen wie Ihrem Passwort oder Ihrer Kreditkartennummer fragen.

Rund um die Welt sicher

Wussten Sie schon, dass Ihnen unser Käufer- und Verkäuferschutz auch rund um die Welt hilft? So haben Sie eine riesige Auswahl oder können international expandieren, ohne auf die gewohnte Sicherheit zu verzichten.