Tipps zur Betrugsprävention für Käufer


Die überwiegende Mehrheit aller Online-Transaktionen wird zwar ohne Komplikationen ausgeführt, allerdings sind Betrug und unehrliche Verkäufer im Internet eine Tatsache. PayPal nimmt Betrug ernst und empfiehlt die folgenden Grundsätze, mit denen Sie das Risiko von Transaktionen mit betrügerischen Verkäufern senken können.

    Bewertungen des Verkäufers prüfen


    Auf den meisten Handelsseiten gibt es Foren, in denen Käufer die Geschäftspraktiken der Verkäufer, Dauer der Lieferung und allgemeine Erfahrungen bewerten können. Seien Sie besonders vorsichtig, wenn Sie bei neuen Verkäufern bestellen.

    Achten Sie auf Verkäufer, die schon viele erfolgreiche Transaktionen durchgeführt haben und über eine Reihe positiver Bewertungen von anderen Käufern verfügen.

    Prüfen Sie, ob der Verkäufer verifiziertes Mitglied von PayPal ist, und schon in den letzten Monaten PayPal-Mitglied war. Um den PayPal-Mitgliedschaftsstatus zu prüfen, wechseln Sie zur Registerkarte "Geld senden" und leiten Sie eine Zahlung an den Verkäufer ein. Auf der Seite "Prüfen Sie die Details Ihrer Zahlung", bevor die Zahlung gesendet wird, finden Sie den Link zur Bewertung des Verkäufer (z.B. Verifizierter Privatkonto-Inhaber) neben seiner E-Mail-Adresse. Klicken Sie auf den Link, um weitere Informationen zum Mitgliedschaftsstatus anzuzeigen.

    Seien Sie besonders vorsichtig bei Artikeln mit hohem Wert oder beliebten Artikeln


    Bestimmte Artikel (z.B. Computer, Schmuck, Elektronik usw.) bergen ein höheres Risiko für Betrug und erfordern eine noch genauere Prüfung vor Abschluss des Kaufs. Prüfen Sie besonders genau beliebte Artikel, die in Geschäften häufig ausverkauft sind.

    Sehen Sie sich bei Geschäften vor, die zu gut klingen, um wahr zu sein. Meistens sind sie es.

    Seien Sie vor Verkäufern auf der Hut, die schwer zu findende Artikel zu Niedrigstpreisen und in großen Mengen anbieten.

    Wenn ein Verkäufer einen Artikel in großen Mengen anbietet, bitten Sie darum, den Lieferanten des Verkäufers zu sprechen. Überprüfen Sie selbstständig über ein Telefonbuch oder die Auskunft, ob der Lieferant ein rechtmäßiges Geschäft mit korrekter Adresse und Telefonnummer betreibt.

    Seien Sie bei unerwünschten Angeboten von unbekannten Verkäufern vorsichtig.


    Wenn Sie eine unaufgeforderte E-Mail von einer Person erhalten, die dasselbe Produkt verkauft, für das Sie kürzlich geboten haben, seien Sie beim Kauf des Produkts vorsichtig. Während der Verkäufer möglicherweise einen niedrigeren Preis anbietet, nutzen Trickbetrüger häufig diese Taktik, um die offiziellen Kontrollen und Kundenschutzfunktionen zu umgehen, die Handelsseiten ihren Mitgliedern bieten.

    Seien Sie bei Artikeln mit langer Lieferzeit vorsichtig


    Gehen Sie beim Kauf von Artikeln mit extrem langer Lieferzeit vorsichtig vor. Lieferzeiten von mehr als 20 Tagen nach Ihrer Zahlung bergen erhöhte Risiken. Bitte beachten Sie, dass PayPal-Verkäufer keine Waren mit längerer Lieferzeit als 20 Tage nach Zahlungsdatum verkaufen dürfen.

    Überprüfen Sie die Authentizität


    Wenn Sie Sammlerobjekte kaufen, wie beispielsweise Sportandenken, überzeugen Sie sich vor dem Kauf von der Echtheit des Artikels.

    Fragen Sie vor dem Kauf nach


    Wenn Sie Fragen zu einem Artikel haben, wenden Sie sich an den Verkäufer, bevor Sie ein Angebot machen. Verkäufer bevorzugen es, wenn Sie Ihre Fragen vor dem Kauf stellen, und gute Kommunikation macht die Transaktion für alle Beteiligten leichter. Bei verdächtigen Transaktionen können Sie sich jederzeit gerne an uns wenden. Wenn Sie bei einer Transaktion Bedenken haben, nehmen Sie vor dem Kauf Kontakt mit uns auf. Gemeinsam können wir den Betrug mit PayPal ein für allemal beseitigen.