Aktualisierte PayPal-Richtlinien

 

>> Alle AGB anzeigen

> > AGB-Aktualisierungen anzeigen

Aktualisierte PayPal-Richtlinien

 

Mitteilung über die Änderung der PayPal-AGB

Veröffentlicht: 19. März 2020 (das Datum des Inkrafttretens entnehmen Sie bitte der jeweiligen Vereinbarung unten)

Bitte lesen Sie sich dieses Dokument sorgfältig durch.

Wir ändern die AGB, die ihre Beziehung zu PayPal regeln.

Wir empfehlen Ihnen, die nachstehenden Hinweise sorgfältig zu prüfen, um sich mit den bevorstehenden Änderungen vertraut zu machen.

Es sind keine weiteren Maßnahmen erforderlich, da diese Änderungen am jeweiligen Datum des Inkrafttretens automatisch erfolgen. Falls Sie diese Änderungen lieber ablehnen und Ihr Konto schließenmöchten, können Sie dies vor dem Datum des Inkrafttretens ohne zusätzliche Kosten tun.

 

Aktualisierung der PayPal-Nutzungsbedingungen für alternative Zahlungsmethoden

Datum des Inkrafttretens: 19. März 2020

Die aktuellen PayPal-Nutzungsbedingungen für alternative Zahlungsmethoden finden Sie hier und auf den meisten PayPal-Seiten unter „AGB“ am Seitenende.

 

1. Keine zusätzlichen Gebühren für den Erhalt von Zahlungen über internationale APM-Zahlungen

Wir haben Abschnitt 3 (Verwendung der APM-Funktion) geändert, um zu verdeutlichen, dass die gemäß Nutzungsbedingungen vorgesehene prozentuale Gebühr für den Empfang von Auslandszahlungen nicht für APM-Zahlungen gilt.

 

Aktualisierung der PayPal-Nutzungsrichtlinie

Datum des Inkrafttretens: 19. März 2020

Die derzeit geltende PayPal-Nutzungsrichtlinie finden Sie hier und auf den meisten PayPal-Seiten unter „AGB“ am Seitenende.

1. Kontaktdaten

Die Kontaktdaten in den mit „Genehmigungspflichtige Aktivitäten“ und „Verstöße gegen die Nutzungsrichtlinien“ betitelten Abschnitten wurden angepasst.  Anstatt eine E-Mail an PayPal zu senden, können Sie nun auch ein Webformular ausfüllen, um Anfragen zu stellen und Einreichungen in diesen Abschnitten vorzunehmen.

 

Aktualisierung der Nutzungsbedingungen

Datum des Inkrafttretens: 16. Juni 2020

  • Klicken Sie  HIER, um eine aktuelle Fassung der geplanten Änderungen anzuzeigen.

Die aktuellen PayPal-Nutzungsbedingungen finden Sie hier und auf den meisten PayPal-Seiten unter „AGB“ am Seitenende.

1. Maßnahmen, die wir ergreifen können, wenn Sie sich an verbotenen Aktivitäten beteiligen – Verstöße gegen die Nutzungsrichtlinie (neuer Abschnitt)

Wir haben einen Abschnitt ergänzt, der unser Abzugsrecht bei Schäden regelt, die entstehen, wenn Sie Ihr PayPal-Konto vorrangig für Ihr Gewerbe, Ihre Geschäftstätigkeit bzw. Ihren Beruf verwenden und gegen die Nutzungsrichtlinie verstoßen.  Der neue Abschnitt lautet wie folgt (die Überschriften der einzelnen Bestimmungen dienen lediglich der Übersichtlichkeit und wurden gekürzt; die jeweiligen Änderungen sind unterstrichen):

“…

Verbotene Aktivitäten und Einbehaltungen

Maßnahmen, die wir ergreifen können, wenn Sie an verbotenen Aktivitäten teilnehmen

Wenn Sie Ihr PayPal-Konto in erster Linie für Ihr Gewerbe, Ihre Geschäftstätigkeit bzw. Ihren Beruf verwenden und gegen die Nutzungsrichtlinie verstoßen:

  • haften Sie gegenüber PayPal zusätzlich zu den oben aufgeführten Sanktionen für den Schaden, der durch Ihren Verstoß gegen die Nutzungsrichtlinie entsteht,
  • erklären Sie, dass 2.500,00 USD (bzw. der Gegenwert in der Landeswährung Ihres Ansässigkeitslandes) pro Verstoß gegen die Nutzungsrichtlinie:
    • einen angemessenen Mindestbetrag für die PayPal tatsächlich entstandenen Schäden unter Berücksichtigung der jeweiligen Umstände darstellen und dem von PayPal vernünftigerweise erwartbaren Schaden angemessen sind,
    • mit Blick auf die Erbringung der Dienstleistungen in Ihrem Auftrag angemessen und verhältnismäßig sind und
    • notwendig, aber nicht mehr als ausreichend sind, um die berechtigten Interessen von PayPal an der Einhaltung der Nutzungsrichtlinie zu wahren.

PayPal kann derartige Schäden direkt von Ihrem PayPal-Guthaben von jedem Konto, das Sie führen, einziehen.

…”

Andere rechtliche Bestimmungen – Unsere Rechte – Informationen über Sie

Wir haben den Abschnitt „Andere rechtliche Bestimmungen – Unsere Rechte – Informationen über Sie“ geändert, um klarzustellen, inwieweit Sie verpflichtet sind, PayPal Informationen über Sie vorzulegen, damit PayPal die in den Nutzungsbedingungen beschriebenen Schritte durchführen, das Betrugsrisiko verringern und den regulatorischen Vorschriften (einschließlich Vorschriften zur Geldwäschebekämpfung) nachkommen kann.Der Abschnitt mit der Überschrift „Andere rechtliche Bestimmungen – Unsere Rechte – Informationen über Sie“ lautet jetzt wie folgt (die Überschriften der einzelnen Bestimmungen dienen lediglich der Übersichtlichkeit und wurden gekürzt; die jeweiligen Änderungen sind unterstrichen):

“…

Andere rechtliche Bestimmungen

Unsere Rechte

Informationen über Sie

Wir können von Ihnen Informationen anfordern, wenn dies für uns vertretbarerweise erforderlich ist, um die in diesen Nutzungsbedingungen beschriebenen Schritte durchzuführen, das Betrugsrisiko zu verringern und den regulatorischen Vorschriften (einschließlich Vorschriften zur Geldwäschebekämpfung) nachzukommen. Sie sind verpflichtet, entsprechenden Auffoderungen zeitnahnachkommen. Dies kann bedeuten, dass Sie uns auf eigene Kosten Ausweispapiere und Informationen über Ihre Finanzen und Geschäftstätigkeiten (wie z. B. Ihre letzten Jahresabschlüsse und Händler-Kreditkartenabrechnungen) per Fax, E-Mail oder auf andere Weise zur Verfügung stellen.

…”

3. Gebühr für die Rückabwicklung geschäftlicher Transaktionen

Abschnitt A4.3. von Plan 1: Gebührenliste wurde geändert, um zu reflektieren, dass wir, wenn Sie als Händler eine kommerzielle Transaktionszahlung rückgängig machen, die Gebühren behalten werden, die Sie für den Empfang der ursprünglichen Zahlung gezahlt haben:

A4.3. Gebühr für die Rückabwicklung geschäftlicher Zahlungen

Wenn eine empfangene geschäftliche Zahlung rückabgewickelt wird, fallen keine Gebühren an, um die Rückzahlung vorzunehmen. Die Gebühren, die Sie ursprünglich für den Empfang der Zahlung gezahlt haben, werden nicht erstattet.

4. Sonstige Änderungen

Teile der PayPal-Nutzungsbedingungen wurden geändert, um bestehende Formulierungen zu präzisieren und Tippfehler zu korrigieren. Davon betroffen sind insbesondere die folgenden Abschnitte:

Abschnitt

Änderung

Über Ihr Konto – Willkommen bei PayPal! (letzter Absatz)

60 Tage“ wurde in „zwei Monate“ geändert.

Über Ihr Konto – Schließung Ihres PayPal-Kontos (letzter Absatz)

60 Tage“ wurde in „zwei Monate“ geändert.