Sicherheit beim Shoppen

Das Sicherheitssystem von PayPal.


Ist es Ihnen nicht auch unangenehm, sensible Daten wie die Bankverbindung oder die Kreditkartennummer beim Online-Einkauf anzugeben? Mit PayPal ist das nicht mehr nötig, Sie geben sie nur ein Mal bei der Anmeldung ein – ab dann kaufen Sie nur noch mit Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrem Passwort ein.

Das tun wir für Sie:

  • Sicherheitsschlüssel

    Sie haben schon ein Passwort, das nicht jeder erraten kann und geben niemandem Zugriff zu Ihrem PayPal-Konto. Wenn es noch sicherer sein soll, empfehlen wir den Sicherheitsschlüssel von PayPal: ein jedes Mal neu erzeugter sechsstelliger Zahlencode, den Sie per SMS erhalten und beim Einloggen zusätzlich angeben. Weil er nur einmal gültig ist, ist es so gut wie unmöglich, dass jemand anderes sich in Ihr Konto einloggen kann.

    Sie erhalten den Zahlencode ganz einfach aufs Handy. Einmal aktiviert, schicken wir Ihnen den Code bei Bedarf jederzeit kostenlos zu. Sie fordern ihn vor dem Login an und schon kommt er per SMS.

    Bestellen Sie jetzt den SMS-Sicherheitsschlüssel.

    Sie haben Ihr Handy nicht parat und können die SMS mit dem Code nicht abrufen? Macht nichts: Beantworten Sie einfach die Sicherheitsfragen, die Sie zuvor selbst festgelegt haben, und loggen Sie sich ausnahmsweise ohne Schlüssel ein. Selbstverständlich können Sie das zusätzliche Sicherheitselement auch jederzeit wieder abbestellen.

  • SSL-Protokoll
    Ihre Bankverbindung oder Kreditkartennummer sind sicher bei PayPal gespeichert und durch das SSL-Protokoll und den 128-Bit-Schlüssel geschützt. Wir geben Ihre persönlichen Daten nicht an den Händler weiter. Jede PayPal-Zahlung von Ihrem Konto bestätigen wir Ihnen per E-Mail. So behalten Sie immer den Überblick und können uns sofort Bescheid geben, wenn Ihnen eine Zahlung unbekannt vorkommt.
  • Unberechtigter Kontozugriff

    Für den unwahrscheinlichen Fall, dass jemand ohne Ihr Wissen mit Ihrem PayPal-Konto bezahlt, sind Sie bei uns geschützt. Denn wir erkennen Unregelmäßigkeiten sofort. In unseren Nutzungsbedingungen finden Sie eine ausführliche Beschreibung, wie wir Sie schützen.

    Passiert etwas Ungewöhnliches, dann nehmen wir schnellstmöglich per E-Mail Kontakt zu Ihnen auf und schützen Ihr Konto vor unberechtigten Aktionen. Darüber hinaus ersetzen wir Ihnen den vollen Verlust, wenn es sich tatsächlich um einen unbefugten Zugriff auf Ihr Konto gehandelt hat.

  • Kundenservice-PIN

    Sie haben eine Frage zu Ihrem PayPal-Konto, die Sie mit unserem Kundenservice besprechen möchten? Gern! Um sicher zu gehen, dass Sie der Kontoinhaber sind, fragen wir Sie am Telefon nach einer Kundenservice-PIN. Sehen Sie sich jetzt unsere Schritt-für-Schritt-Erklärung zur Kundenservice-PIN an:

    Sie können zwischen einer einmaligen Kundenservice-PIN oder Ihrer ganz persönlichen Kundenservice-PIN wählen.

     

     

  • TÜV-geprüft



    Wir haben den TÜV Saarland beauftragt, die Sicherheitsstandards von PayPal bis ins Detail zu überprüfen. Ergebnis: Von unseren internen Geschäftsprozessen bis hin zur Informationssicherheit ist PayPal ein "Geprüftes Online-Zahlungssystem". Das mehrstufige Testverfahren umfasste unter anderem:

    • Datenschutzmanagement nach dem Bundesdatenschutzgesetz
    • Technische Anforderungen zur Verschlüsselung von Daten

    "PayPal hat die strengen Anforderungen an Zahlungssysteme erfüllt. Auch die Informationssicherheit und der Datenschutz sind garantiert", bestätigt Guido Hermanowski von der tekit Consult Bonn GmbH (TÜV Saarland Gruppe).

Das können Sie tun:

  • Sicheres Passwort

    Genauso, wie Sie für Ihre Wohnung nicht denselben Schlüssel haben wie für Ihr Auto oder ein Bankschließfach, sollten Sie für verschiedene Konten und Dienste unterschiedliche Passwörter anlegen. Verwenden Sie keine Kombinationen aus bekannten Wörtern. Die sicherste Variante ist die Kombination von Groß- und Kleinbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen.

    Zusätzlich gilt: Je länger das Passwort ist, desto schwerer ist es zu knacken. Internet-Betrüger benutzen auch heute noch unter anderem die Methode, einfache Wortkombinationen auszuprobieren, um sich Zugang zu Benutzerkonten zu verschaffen. Benutzen Sie außerdem verschiedene Passwörter und ändern Sie sie regelmäßig, beispielsweise alle sechs Wochen.

  • Ihre Handynummer

    Wenn Sie Ihre Handynummer in Ihrem Konto hinterlegen, helfen Sie uns, Sie viel schneller erreichen zu können. Das kann zum Beispiel notwendig sein, wenn wir ungewöhnliche Aktivitäten in Ihrem Konto feststellen und Sie möglichst zeitnah kontaktieren müssen. Darüber hinaus können Sie mit Ihrem Handy den SMS-Sicherheitsschlüssel auch unterwegs empfangen.

     

  • Phishing

    Phishing (zusammengesetzt aus den Begriffen password und fishing, also das "Fischen" nach Passwörtern) funktioniert nach dem immer gleichen Prinzip: Internet-Nutzer bekommen eine E-Mail oder einen Link in einer E-Mail zugeschickt, der nach einer offiziellen Mitteilung eines bekannten Unternehmens aussieht und meist sogar mit originalen Logos und Internet-Adressen versehen ist. Beim Klick auf diesen Link können Daten abgefangen werden.

    Daran erkennen Sie echte PayPal-E-Mails

    • Sie können sich darauf verlassen: Unsere E-Mails kommen immer ohne Anhang.
    • Wir sprechen Sie immer mit vollständigem Vor- und Nachnamen an.
    • Wir werden Sie in E-Mails nie auffordern, Ihre Kreditkartennummer oder Kontoverbindung, Ihr Passwort, Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren vollständigen Namen, die PIN oder TAN Ihres Bankkontos direkt preiszugeben. Das geschieht ausschließlich in Ihrem PayPal-Konto.

    Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie es mit einer Phishing-Mail oder einem seriösen Link zu tun haben, öffnen Sie ein neues Browser-Fenster. Gehen Sie auf www.PayPal.de und geben Sie auf dieser selbst aufgerufenen Seite Ihr Passwort ein. E-Mails, die auf eine Phishing-Mail hindeuten, können Sie an spoof@paypal.com weiterleiten. Danach sollten Sie die Mails aus dem E-Mail-Konto löschen.

    Sie wollen mehr wissen?

  • Browser-Update

    Ist Ihr Internet-Browser auf dem neuesten Stand? Denken Sie daran, ihn regelmäßig upzudaten. Damit surfen Sie nicht nur sicher im Internet, auch Ihr PayPal-Konto ist dadurch effektiv geschützt.

    Mozilla Firefox

    1. Öffnen Sie den Firefox-Browser.
    2. Klicken Sie auf "Hilfe" und dann auf "Über Firefox" oder "Auf Updates überprüfen".
    3. Bringen Sie hier Ihren Browser auf den neuesten Stand, indem Sie "Update installieren / Firefox updaten" auswählen.

    Internet Explorer

    1. Öffnen Sie den Internet Explorer und klicken Sie unter "Extras" auf "Windows Update".
    2. Sie werden zu "update.microsoft.cm" weitergeleitet.
    3. Erlauben Sie, dass der Browser von Microsoft erkannt werden kann.

    Apple Safari

    1. Öffnen Sie Safari und klicken Sie auf das Apfel-Symbol.
    2. Wählen Sie "Software Update".
    3. Wenn Sie auf "Details einblenden" klicken, können Sie Ihren Browser updaten.

    Google Chrome

    1. Öffnen Sie Google Chrome und klicken Sie das Werkzeug-Symbol an.
    2. Wählen Sie "Update Google Chrome".
    3. Klicken Sie nun auf "Neustart".

    Opera Software

    1. Öffnen Sie den Opera-Browser.
    2. Wählen Sie "Hilfe" aus und dann "Updates überprüfen".
  • Im Zweifel anrufen

    Falls Ihnen etwas im Zusammenhang mit Ihrem PayPal-Konto ungewöhnlich erscheint, dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Das kann zum Beispiel auch der Fall sein, wenn Sie den Eindruck haben von Phishing oder Spoof betroffen zu sein. Wir helfen Ihnen gerne weiter oder beantworten Ihre E-Mail.

     

  • Sicherheitsfragen

    Es passiert uns allen mal: Passwort vergessen. Und das in den ungünstigsten Augenblicken. Sorgen Sie vor und legen Sie zwei Sicherheitsfragen an.

    Schritt 1: Loggen Sie sich in Ihr PayPal-Konto ein.

    Schritt 2: Klicken Sie in Ihrer Kontoübersicht rechts auf "Sicherheitsfragen".

    Schritt 3: Wählen Sie Ihre persönlichen Fragen aus und geben Sie Ihre Antworten ein. Fertig.

    Mit den Sicherheitsfragen erhalten Sie bei Bedarf sofort ein neues Passwort. Ist es einmal soweit, klicken Sie einfach im Login-Bereich auf "Passwort vergessen".



Auch mobil abgesichert


Natürlich gelten unsere Sicherheitsstandards auch, wenn Sie Ihr Smartphone oder Ihr Tablet zum Shoppen verwenden. Der Käuferschutz übrigens auch. Außerdem haben wir unsere Apps mit modernster Sicherheitstechnik ausgerüstet wie zum Beispiel einer zusätzlichen Sicherheits-PIN.