Als internationaler Verkäufer müssen Sie sich an die lokalen Gesetze halten, wenn Sie grenzüberschreitend Handel betreiben, und dieser Aspekt sollte sorgfältig untersucht werden. Nachfolgend finden Sie einige Tipps zu wichtigen Bereichen, die Sie berücksichtigen sollten.

Zölle und Steuern

Innerhalb der Europäischen Union
Derzeit fallen keine Zollgebühren oder Steuern an, wenn Sie Waren aus Deutschland in ein anderes Land innerhalb der EU verkaufen.

Außerhalb der Europäischen Union
Für bestimmte Artikel können dem Käufer Zollgebühren berechnet werden. Dies variiert je nach Land. Prüfen Sie vor dem Verkauf und Versand ins Ausland, ob für Ihre Produkte in den Ländern, in die Sie verkaufen, Zollabgaben anfallen.
Viele internationale Versandunternehmen bieten die Möglichkeit, Zollgebühren zu zahlen, bevor ein Artikel versendet wird (auch als "geliefert verzollt [DDP]" bezeichnet), oder Ihre Kunden können die Zahlung der Zollgebühren zeitlich hinauszögern, bis sie den Artikel erhalten haben (auch als "geliefert unverzollt [DDU]" bezeichnet). Achten Sie immer darauf, dass Ihre Kunden wissen, dass zusätzliche Zollgebühren anfallen können und es in ihrer Verantwortung liegt, diese zu zahlen, bevor sie ihre Ware abholen können.

Mehrwertsteuer
Die Regelungen bezüglich der Mehrwertsteuer hängen von Ihrem Gesamtverkauf in ein bestimmtes Land ab und ob Ihr Kunde ebenfalls zu Mehrwertsteuerzwecken registriert ist. Sie können hier nachsehen, welche Regelungen für Ihr Unternehmen gelten.

Verkaufsoption wählen

Alle Sendungen müssen durch den Zoll – die Behörde, die Sendungen kontrolliert, die in ein Land oder ein Gebiet eingeführt werden. Damit die Zollbeamten den Inhalt, Wert und Zweck Ihrer Sendung verstehen, müssen Sie außen an den Paketen Zollformulare anbringen, sodass sie leicht überprüft werden können.

Viele Länder verwenden das internationale harmonisierte System zur Erkennung und Klassifizierung von Importware. Das System wird von der Weltzollorganisation verwaltet und bietet eine einheitliche Methode für Zollbehörden, Zölle anzuwenden. Um zu wissen, welche Abgaben oder Zölle eventuell für Ihre Waren anfallen, sollten Sie den Code nach dem harmonisierten System für Ihre Produkte in Erfahrung bringen.

Freihandelsabkommen

Die Europäische Union unterhält Freihandelsabkommen (FTAs) mit vielen Ländern weltweit. Einem internationalen Verkäufer können diese Freihandelsabkommen helfen, Zollgebühren für bestimmte Produktkategorien zu reduzieren oder ganz zu vermeiden.

Zusätzliche Ressourcen

Mehr Informationen, einschließlich dazu, wie Sie Ihren einheitlichen Code finden, stehen auf den folgenden hilfreichen Websites zur Verfügung:
  • Freihandelsabkommen: Informationen der Bundesregierung
  • Geschäfte in Europa: ein Leitfaden der Europäischen Kommission
  • Marktzugangsdatenbank: Informationen zum Export in Länder außerhalb der EU
  • Versandrechner: Der Borderlinx-Versandrechner hilft Ihnen, die Gesamtkosten für das Versenden Ihrer Pakete weltweit abzuschätzen – einschließlich Versandkosten, Zollgebühren, Steuern und Abgaben.

DAS SOLLTEN SIE WISSEN:

  • Unser Ziel ist es, Ihnen in unseren Artikeln die besten Tipps, Tricks und Tools zur Verfügung zu stellen. Wir können jedoch nicht garantieren, dass diese in Ihrem individuellen Fall zum Erfolg führen. Wenn Sie also unsere Empfehlungen befolgen, handeln Sie auf eigenes Risiko – wir können keinerlei Haftung übernehmen.
  • Diese Artikel sind nicht als Empfehlungen zu Produkten und Dienstleistungen von Drittanbietern zu verstehen.
  • Die darin enthaltenen Informationen sind kein Ersatz für eine professionelle Unternehmensberatung in den Bereichen Finanzen, Handel oder Investition. Wir empfehlen Ihnen, immer eigene Recherchen anzustellen und professionellen Rat einzuholen, damit Sie in Ihrem Geschäftsumfeld erfolgreich bestehen. Bei Links zu anderen Websites übernehmen wir keine Haftung für extern verlinkte Inhalte

Sie sind bereit für den nächsten Schritt?

Alles, was Sie brauchen ist ein PayPal-Konto. Sie haben noch keins?

PayPal-Konto eröffnen

Sie brauchen es noch genauer?

In dem Leitfaden der DHL erfahren Sie alles Wissenswerte zum Thema Cross-Border-E-Commerce.

DHL-Studie herunterladen

Unsere Lösungen für Geschäftskunden

Meridian Global Services unterstützt Sie bei der Minimierung Ihrer USt.-Verbindlichkeiten, Abwicklung der Umsatzsteuerregistrierung in der jeweiligen Landessprache und bei Umsatzsteuererklärungen in allen Ländern, in denen Sie tätig sind.

Ihr PayPal-Vorteil: Als PayPal-Händler erhalten Sie eine kostenlose Erstprüfung und Sonderkonditionen.



Fordern Sie ein unverbindliches Angebot an.

* Pflichtfelder.





Voraussetzung:

Angebot gilt nur für PayPal-Händler.


Zielmärkte:

Über 40 Länder weltweit, einschließlich aller 28 EU-Mitgliedstaaten, USA, Kanada, der Schweiz, Norwegen und Japan.


Unterstützte Sprachen:

Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Japanisch.


So funktioniert die Einbindung in den Warenkorb:

Keine Integration erforderlich.


Kunden:

Clarks, Molton Brown, Miss Selfridge, TopShop, Superdry, Jimmy Choo


Weitere Informationen:

https://www.meridianglobalservices.de

Rechtliche Hinweise und Bedingungen:

PayPal stellt diese Angebote nur im Namen der jeweiligen Drittanbieter vor und gibt keine Zusicherungen oder Garantien bezüglich ihrer Inhalte. Für jedes Angebot gelten eigene Bedingungen. Diese können Sie auf den jeweiligen Partnerangebotsseiten einsehen.

Von den Trusted Shops Experten: Maßgeschneiderte E-Commerce Rechtsberatung.

Bei Trusted Shops trifft Rechts-Expertise auf E-Commerce Kompetenz. Erhalten Sie Unterstützung nicht nur bei Fragen zum deutschen Recht, sondern insbesondere auch bei Cross-Border Geschäften, selbstverständlich mit voller anwaltlicher Haftung. Bei Bedarf sitzen auch unsere internationalen Experten direkt mit am Tisch und bringen viel Erfahrung aus mehrsprachigen Projekten sowie die Spezialisierung auf EU-Recht mit.

Ihr PayPal-Vorteil Als PayPal-Kunde erhalten Sie eine kostenlose Erstberatung zu Ihren Fragestellungen im Cross-Border E-Commerce Recht!



Fordern Sie ein unverbindliches Angebot an.

* Pflichtfelder.





Voraussetzung:

Zunächst schauen wir uns kostenlos mit Ihnen Ihre Fragestellung im E-Commerce Recht an. So können wir sicherstellen, dass Sie exakt die Beratung bekommen, die Sie benötigen. Im zweiten Schritt erstellen unsere Experten ein individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Angebot.


Zielmärkte:

Deutschland, Österreich, Schweiz, Frankreich, Großbritannien, Spanien, Italien, Niederlande, Polen.


Unterstützte Sprachen:

Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Niederländisch, Polnisch.


So funktioniert die Einbindung in den Warenkorb:

Das Ergebnis unserer Beratung können Sie direkt in Ihrem Shop verwenden, z.B. in Form von AGB.


Weitere Informationen:

http://shop.trustedshops.com/de/rechtsberatung/

Rechtliche Hinweise und Bedingungen:

PayPal stellt diese Angebote nur im Namen der jeweiligen Drittanbieter vor und gibt keine Zusicherungen oder Garantien bezüglich ihrer Inhalte. Für jedes Angebot gelten eigene Bedingungen. Diese können Sie auf den jeweiligen Partnerangebotsseiten einsehen.