Ein Kauf, viele Finanzierungsmöglichkeiten.

Bei einem Nettodarlehensbetrag (= Barzahlungspreis) von 300,00 Euro können Sie Ihre Kosten auf folgende Monatsraten verteilen:

Laufzeit in Monaten 6 12 18 24
Monatliche Rate in Euro 51,81 € 26,70 € 18,34 € 14,16 €
Gesamtsumme in Euro 310,22 € 319,84 € 329,47 € 339,24 €
Gebundener Sollzins p.a. 12,28% 12,28% 12,28% 12,28%
Effektiver Jahreszins 12,99% 12,99% 12,99% 12,99%
Mindestbestellwert in Euro 99,00 € 99,00 € 99,00 € 99,00 €

Repräsentatives Beispiel

Bei einem Nettodarlehensbetrag (entspricht dem Barzahlungspreis) von 300,00 Euro mit 12 Monaten Laufzeit und bei einem gebundenen Sollzins von 12,28% p.a. sowie einem effektiven Jahreszins von 12,99% beträgt die monatliche Rate 26,70 € und der Gesamtbetrag 319,84 €.

Schnell, bequem, sicher: die Online-Ratenzahlung.


Prüfung in Echtzeit

Wenn Sie den Antrag auf Ratenzahlung online stellen, wird Ihre Bonität von unserem Partner PayPal in Echtzeit geprüft* und Sie wissen sofort Bescheid, ob eine Zahlung auf Raten für Sie möglich ist.


Kürzere Bestellzeit

Sie erhalten Ihre Bestellung schneller, weil der Händler die Ware direkt versenden kann und Sie nicht zur Post oder Bank gehen müssen, um sich auszuweisen – das spart Papierkram und Postwege.


Kosten kontrollieren

Darüber hinaus können Sie mit einer Ratenzahlung die Kosten einer Neuanschaffung auf einen längeren Zeitraum verteilen – das lohnt sich gerade bei größeren Käufen und Sie bleiben flexibel.

Passt die Ratenzahlung zu Ihnen?

Eine Ratenzahlung kann Ihnen helfen, sich einen Wunsch zu erfüllen oder sich eine größere Anschaffung zu leisten, ohne den Betrag auf einmal bezahlen zu müssen. Trotzdem sollten Sie sich im Vorfeld Gedanken darüber machen, welche monatliche Belastung Sie tragen können, die durch die Rückzahlung entsteht.

Die wichtige Frage nach der Einkommenssituation

Sie sollten Ratenzahlungen nur abschließen, wenn Sie diese monatlich bezahlen können. Wählen Sie deshalb die Variante, die für Ihre Lebenssituation am besten passt. Wir empfehlen Ihnen, sich einen Haushaltsplan zu erstellen. So können Sie Ihr monatlich verfügbares Einkommen ermitteln.

Tipp 1: Einen Haushaltsplan aufstellen

Schreiben Sie alle Einnahmen auf (z.B. Nettogehalt, Elterngeld, Rente, Mieteinnahmen, Zinseinkünfte o.ä.) und stellen Sie den Einnahmen die Ausgaben gegenüber (z.B. Miete, Essen, Auto, Telefon, Unterhaltsverpflichtungen, Versicherungen). Berücksichtigen Sie Ausgaben für Freizeitaktivitäten und Unvorhergesehenes. Die Differenz zwischen Einnahmen und Ausgaben ist die Ihnen zur Verfügung stehende Summe, mit der Sie Raten bezahlen können sollten.

Tipp 2: Laufzeit richtig auswählen

Eine kürzere Laufzeit bedeutet häufig, dass Sie weniger Zinsen bezahlen müssen, dafür aber höhere monatliche Raten haben. So kann es unter Umständen besser sein, eine längere Laufzeit mit einer höheren Zinsbelastung und einer niedrigeren monatlichen Rate auszuwählen.