Die Zooplus AG:
Durchstarter wird Umsatzriese.

Als kleines Start-up gestartet, expandierte die Zooplus AG schnell in verschiedene Länder. Heute ist sie Onlinehändler Nummer eins, rund um den Tierbedarf und konnte die Zahlungen mit PayPal um 61% steigern.

Gareth Locke, CEO Zooplus AG

Das ist die Zooplus AG.

Die Zooplus AG wurde 1999 als kleines Start-up-Unternehmen in Deutschland gegründet und bot zunächst den deutschen Kunden günstiges Tierzubehör und qualitativ hochwertige Tiernahrung an, doch bereits im Jahr 2000 expandierte Zooplus auch in den österreichischen Markt. 2005 ging unser Expansionskurs weiter. Websites in Großbritannien, Frankreich und auch den Niederlanden gingen nach und nach online. Es folgten weitere Länder wie Polen, Italien und Spanien. Seit der Gründung der Zooplus AG wurden bereits über 12 Mio. Pakete in 23 Länder europaweit verschickt. Der Firmensitz befindet sich nun seit Ende 2008 in München.

Unser Sortiment setzt sich aus über 8.000 Produkten zusammen. Im Onlineshop kann Haustierbedarf für Hunde, Katzen, Kleintiere, Reitsport, Aquaristik bis hin zu Terraristik bestellt werden. Neben dem Onlineshop werden zusätzlich ein Onlineinformationsdienst rund um das Thema Haustier und eine Community betrieben.

Im Jahr 2013 wurde Zooplus als bester Onlineshop für Tierbedarf mit dem Online-Handels-Award ausgezeichnet. Insgesamt schaffte es Zooplus auf den 3. Rang unter allen Onlineshops in Deutschland.

Die Herausforderung.

Bei der Expansion in viele europäische Länder stand Zooplus zunächst vor der Herausforderung, die Websites, Produktbeschreibungen und den Kundenservice in unterschiedlichen Sprachen bereitzustellen. Wir hatten den signifikanten Wettbewerbsvorteil gegenüber kleineren und lokalen Onlinewettbewerbern in anderen Ländern erkannt und genutzt.

Weiterhin wollten wir PayPal als Zahlungsmethode auch den internationalen Websites hinzufügen, um die Verkäufe in diesen Ländern zu fördern und die Nutzer zu animieren, in ihrem Shop einzukaufen. Besonders im E-Commerce-Business ist es wichtig, für Zooplus als reiner Onlineshop Vertrauen bei den Kunden zu schaffen. Hierbei konnte sie PayPal als international bekannte Marke, die von Kunden durch zusätzliches Vertrauen und Glaubwürdigkeit bewertet wird, unterstützen. Die Nutzer sind vertraut mit dem einfachen und schnellen Zahlprozess durch PayPal, und genau diese Erfahrung konnte auf andere Länder übertragen werden.

Das Ergebnis.

Die Zooplus AG erreicht durchschnittliche Umsatzsteigerungen von 44% pro Jahr (2007–2012), und die Zahlungen mit PayPal sind 2012 um 61% gestiegen.

Das hohe Wachstumstempo will unser Konzern beibehalten – und auch mit der Unterstützung von PayPal die Profitabilität europaweit weiter steigern. Die Integration von PayPal in die ausländischen Onlineshops konnte ohne zusätzlichen Aufwand umgesetzt werden. PayPal macht es einfach, Bezahlungen in fremder Währung zu verwalten und zuzuordnen, indem separate Bilanzen pro Währung geführt werden können.

Die Entscheidung, PayPal als Bezahlmöglichkeit auf weiteren ausländischen Websites anzubieten, hat sich ausgezahlt. Die Resultate der dortigen PayPal-Einbindungen zeigen klare Effekte. Die grenzüberschreitenden Verkäufe haben sich von 2011 zu 2012 um 60,1% gesteigert. Dabei wurden 64% des PayPal-Volumens 2012 über Cross Border-Zahlungen erreicht. Diese haben demnach einen wichtigen Einfluss auf den Gesamtumsatz von Zooplus. Besonders gut läuft das Geschäft neben Deutschland in den ausländischen Kernmärkten Österreich, Großbritannien, Frankreich und in den Niederlanden. Aber auch die PayPal-Zahlungsvolumen in anderen EU-Ländern, wie Polen, Italien und Spanien, nehmen stark zu.

Die Delivery Hero Holding GmbH:
Aus Tip wird tipptopp.

Die international agierende Plattform für Essensbestellung ist nicht nur gut, sondern gehört zu den Top-100-Unternehmen in Europa. Mit PayPal konnte das Zahlungsvolumen um 352% gesteigert werden.

Mathias von Gemmingen Head of Partnerships | Business Development

Das ist die Delivery Holding GmbH.

Im Jahr 2011 wurde die Delivery Hero Holding GmbH gegründet. Delivery Hero ist ein globales Netzwerk von Essenslieferplattformen mit Hauptsitz in Berlin und Tochtergesellschaften weltweit, darunter Lieferheld.de in Deutschland. Unser Konzept ist simpel: Über eine Webseite können Konsumenten Essen von verschiedenen Lieferservices nach Hause bestellen.

Die globale Expansion des Unternehmens wurde schnell vorangetrieben. Der Food-Delivery-Service betreibt heute neben der Onlineplattform in Deutschland in 13 weiteren Ländern auf 4 Kontinenten eigene Portale, unter anderem in China, Indien und der Schweiz.

Die Herausforderung.

Die Herausforderung war es, das Markenimage international zu stärken und eine sichere und einfache Zahlmethode für alle Kunden weltweit anzubieten: Ein bestmöglich gleicher, aber dennoch lokal angepasster Ansatz für die Kundenerfahrung.

Der Lösungsansatz.

Um das Markenimage und eine einheitliche Markenwahrnehmung international zu stärken, wurde 2013 die Marke erneuert und global angepasst, hierzu gibt es ein neues Logo sowie den Relaunch der Website in einem neuen Design.
Mit der mobilen App soll es Kunden noch einfacher gemacht werden, Essen von unterwegs zu bestellen. So kann der Service von Delivery Hero noch flexibler genutzt werden.

Das Ergebnis.

Seit der Gründung im Jahr 2011 hat unser Unternehmen das Konzept 14 internationale Märkte organisch oder durch Akquisitionen expandiert. In 10 dieser Märkte ist PayPal als Zahlungsmethode verfügbar, in 5 Ländern auch mobil. PayPal haben wir ebenfalls in der mobilen App eingebaut. Das bedeutet für unsere Kunden noch mehr Komfort.Derzeit ist die mobile Bezahlung per PayPal in den Delivery Hero Apps in Deutschland, Australien, Österreich, Schweden und der Schweiz möglich. Da PayPal in der deutschen Website und App schon integriert war und sich bewährt hat, konnten wir die Einstellungen und die Integration in die ausländischen Onlineshops problemlos und einfach übertragen.

Mit PayPal geben wir ein international bekanntes Zeichen von Sicherheit. Wir konnten dadurch von 2011 auf 2012 eine Steigerung des Zahlungsvolumens von PayPal über Cross Border Trade um 372% erreichen.

Ebenfalls konnten wir 2012 durch eine partnerschaftliche Marketingkampagne einen Anstieg des Zahlungsvolumens mit PayPal um 352% verzeichnen.

Die Einbindung von PayPal in die Delivery Hero App war ein wichtiger Schritt und hat zu einer erheblichen Erhöhung der mobilen Transaktionen beigetragen. Innerhalb eines Jahres (2011–2012) sind die mobilen Zahlungen mit PayPal um 1080% angestiegen. Der einfache Kaufprozess bewirkt bei unseren Kunden ein überaus positives Kauferlebnis.

Und wo startet Ihr internationaler Erfolg?

Erfolgsmarkt finden