Wie schließe ich das PayPal-Konto einer verstorbenen Person?

Wir haben Verständnis dafür, dass der Verlust einer Ihnen nahestehenden Person für Sie belastend ist. Falls Ihnen dies in letzter Zeit zugestoßen ist, möchten wir Ihnen als Erstes unser Beileid aussprechen. Wir sind für Sie da und werden Sie dabei unterstützen, das PayPal-Konto dieser Person zu schließen und das verbleibende Guthaben freizugeben.

Wir können Anweisungen nur vom Testamentsvollstrecker oder vom Nachlassverwalter des Verstorbenen entgegennehmen. Und wir benötigen bestimmte Unterlagen, um gesetzliche Anforderungen zu erfüllen. Wenn Sie der Testamentsvollstrecker oder Nachlassverwalter des Verstorbenen sind, lassen Sie uns bitte die folgenden Dokumente zukommen:

  • Ihre Kontaktdaten (insbesondere E-Mail-Adresse und Telefonnummer)  
  • Ein Deckblatt mit folgendem Inhalt:
    • alle Informationen, die uns dabei helfen können, das relevante Konto zu finden (z.B. eine E-Mail-Adresse, Telefonnummer oder Privatadresse des Verstorbenen), und
    • ein Begleitschreiben, aus dem hervorgeht, dass der Kontoinhaber verstorben ist und Sie das PayPal-Konto schließen möchten, und
    • eine unterzeichnete Bestätigung der Richtigkeit und Vollständigkeit der übermittelten Angaben und Ihrer Berechtigung, diese bestimmte finanzielle Angelegenheit des Vermögens zu verwalten (z.B. "Hiermit garantiere ich, dass alle Informationen, die ich in diesem Formular bereitgestellt habe, einschließlich der Anhänge zu diesem Formular, vollständig und richtig sind und dass ich als Unterzeichner berechtigt bin, diese bestimmte finanzielle Angelegenheit des Vermögens zu verwalten.")
  • Eine Kopie der Sterbeurkunde des Kontoinhabers
  • Eine Kopie Ihres amtlichen Lichtbildausweises
Wenn Geld im PayPal-Guthaben verbleibt, senden Sie uns die folgenden Dokumente:
  • Alle Nachweise, die belegen, dass Sie berechtigt sind, den Nachlass des Verstorbenen (zumindest in Finanzangelegenheiten) zu verwalten, wie z.B.: eine Kopie des Erbscheins, eine Kopie des Testaments mit gerichtlicher Bestätigung, eine Kopie des Erbschaftsvertrags mit gerichtlicher Bestätigung, eine Kopie der von einem Nachlassgerichts bewilligten Urkunde ("Testamentsvollstreckerzeugnis"), eine Kopie des vom Nachlassgericht bewilligten Zeugnisses für den Nachlassverwalter ("Bestallungsurkunde des Nachlassverwalters") oder eine Kopie der "postmortalen Vollmacht". Hinweis: Falls sich das Dokument auf mehrere Vertreter bezieht, benötigen wir von allen benannten Parteien eine Bestätigung des beabsichtigten Vorgehens oder die Genehmigung für Sie, uns Anweisungen zu erteilen, bevor wir Maßnahmen für das Konto treffen können.
  • Eine Anweisung, wie mit dem im Konto verbliebenen Geld verfahren werden soll. Es bestehen die folgenden Möglichkeiten:
    • Abbuchung auf das mit dem PayPal-Konto verknüpfte Bankkonto
    • Abbuchung auf ein PayPal-Konto in Ihrem Namen
    • Überweisung auf ein Bankkonto. (Für diese Option müssen Sie außerdem einen Kontoauszug für das betreffende Bankkonto senden.)
Sie können uns die Unterlagen unter +49 30 408181717 faxen oder uns kontaktieren.