Warum muss ich meinen Status als Steuerzahler in den USA bestätigen?

Die US-Steuerbehörde Internal Revenue Service (IRS) verpflichtet PayPal dazu, Informationen von Kontoinhabern zu übermitteln, die Zahlungen für Waren und Dienstleistungen über bestimmte Grenzwerte für Transaktions- und Zahlungsvolumen hinaus erhalten. Diese Informationen müssen für PayPal-Konten in den USA angegeben werden und sind ggf. auch für Kontoinhaber außerhalb der USA (wenn es sich bei dem Kontoinhaber um eine US-Person handelt) erforderlich.

Um diese Meldepflicht zu erfüllen (ggf. einschließlich dem Ausfüllen von 1099-K-Formularen), müssen wir Informationen von unseren Kunden anfordern (wie beispielsweise ihre TIN und ihren Namen).

US-Bürger oder andere US-Personen oder -Unternehmen

Kunden, welche die durch den IRS festgelegte meldepflichtige Grenze überschreiten (20.000 USD und 200 Transaktionen), werden aufgefordert, ihren Status als Steuerzahler in den USA zu bestätigen und ihre US-Steueridentifikationsnummer (SSN, EIN, ITIN) sowie ihren Namen anzugeben.

Wenn Sie Ihren Status als Steuerzahler in den USA bestätigen müssen, informieren wir Sie per E-Mail und über die Benachrichtigungen, die Ihnen angezeigt werden, wenn Sie sich in Ihr PayPal-Konto einloggen. Klicken Sie auf den Link in der E-Mail oder in der Benachrichtigung und geben Sie die erforderlichen Daten ein.

Ihre Angaben werden mit den beim IRS hinterlegten Daten abgeglichen. Wenn sie nicht übereinstimmen, können Sie sie bis zu drei Mal überprüfen und bearbeiten. Wenn die Angaben nicht bestätigt werden können, werden Sie aufgefordert, Ihre Adresse anzugeben und Ihre Angaben zu bestätigen. (Es handelt sich um dieselben Angaben wie im Formular W-9 des IRS )
Wenn Sie mehrere PayPal-Konten haben, müssen Sie Ihren Status als Steuerzahler für jedes Konto einzeln bestätigen.

Wenn der IRS feststellt, dass Sie derzeit der Quellensteuer unterliegen, geben Sie Ihre Daten nicht online ein. Wenden Sie sich stattdessen unter 1-888-221-1161 (1-402-935-2050, wenn Sie von außerhalb der USA anrufen) an den Kundenservice, um Hilfe bei der Bestätigung Ihrer Steuerangaben zu erhalten.

Nicht-US-Personen oder -Unternehmen
Kunden, welche die durch den IRS festgelegte meldepflichtige Grenze überschreiten (20.000 USD und 200 Transaktionen), werden aufgefordert, ihren Status als Steuerzahler in den USA zu bestätigen. Wenn Sie kein US-Bürger oder -Unternehmen sind, werden Sie aufgefordert, über unser Online-Formular zu bestätigen, dass Sie nicht der US-Steuerpflicht unterliegen.

Wenn Sie Ihren Status als Steuerzahler in den USA bestätigen müssen, informieren wir Sie per E-Mail und über die Benachrichtigungen, die Ihnen angezeigt werden, wenn Sie sich in Ihr PayPal-Konto einloggen. Klicken Sie auf den Link in der E-Mail oder in der Benachrichtigung und geben Sie die erforderlichen Daten ein.

Wenn der Kontoinhaber zu einer US-Person, einem US-Unternehmen oder anderweitig steuerpflichtig in den USA wird, ist der Kontoinhaber verpflichtet, PayPal darüber innerhalb von 30 Tagen zu informieren.

Einwohner von Vermont und Massachusetts

In Vermont und Massachusetts wurde die meldepflichtige Grenze mit dem Steuerjahr 2017 geändert und PayPal ist verpflichtet, alle Transaktionen von mindestens 600 USD zu melden (anstelle von 20.000 USD und mehr als 200 Transaktionen). Alle Kunden in Vermont oder Massachusetts, die den geltenden Grenzwert überschreiten, wurden aufgefordert, Ihre Steueridentifikationsnummer (TIN) anzugeben und in Ihrem Konto wurde eine Vorwarnung angezeigt.