PayPal

 

>> AGB anzeigen

Nutzungsbedingungen für PayPal MoneyPools

 

Durch Erstellen eines PayPal-MoneyPools ("MoneyPool" oder "PayPal MoneyPools") stimmen Sie diesen Nutzungsbedingungen ("Bedingungen") zu. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von PayPal ("AGB") sind durch Bezugnahme in diese Bedingungen aufgenommen. Soweit wie möglich sind die Bedingungen und die AGB als einheitliches Ganzes auszulegen. Im Falle eines Widerspruchs oder abweichender Regelungen gehen diese Bedingungen den Regelungen der AGB vor. PayPal MoneyPools kann nur mit einem PayPal-Privatkonto und nicht mit einem Geschäftskonto verwendet werden.

Mit PayPal MoneyPools können Sie Geld von Freunden für einen bestimmten Zweck, wie beispielsweise ein gemeinsames Geschenk, Tickets für eine Veranstaltung oder geteilte Kosten für eine geplante Reise, sammeln. Wenn Sie mit einem MoneyPool Geld sammeln, wird für das Geld in Ihrem PayPal-Konto ein separates Guthaben in E-Geld eingerichtet, das ein Reservekonto Ihres PayPal-Kontos gemäss den AGB ist und das von Ihnen getrennt verwaltet wird. Das E-Geld in diesem separaten Guthaben muss zuerst vom Reservekonto auf das Zahlungskonto übertragen werden, bevor es für Zahlungen genutzt oder auf ein hinterlegtes Bankkonto abgebucht werden kann. Sie sind dafür verantwortlich, das Geld zu trennen, und dürfen es nur für den Zweck Ihres MoneyPools verwenden.

Für jeden MoneyPool erstellen Sie eine eindeutige Webseite ("MoneyPool-Seite"), auf der Sie einen Namen vergeben, eine Beschreibung bzw. ein Bild einfügen, Beitragende anzeigen lassen und den Fortschritt hin zum Zielbetrag Ihres MoneyPools verfolgen können. Sie können Beitragenden eine Dankesnachricht senden oder sie über den Fortschritt der Sammelaktion informieren. PayPal behält sich das Recht vor, den Betrag im Einklang mit Ziffer 10 der PayPal-Nutzungsbedingungen und/oder der PayPal-Nutzungsrichtlinie (beides Teil der AGB) einzubehalten, wenn dieser nicht für den vorgesehenen Zweck verwendet wird.

Wenn Ihr PayPal-Konto ins Minus gerät und Geld für einen oder mehrere MoneyPools in Ihr separates elektronische Guthaben eingezahlt wird oder wurde, behält sich PayPal das Recht vor, den fehlenden Betrag aus den Mitteln Ihrer MoneyPools und/oder mithilfe der Aufrechnungsrechte gemäss den AGB zu begleichen.

Ihre Rechte und Pflichten als Beitragender an oder Begünstigter eines MoneyPools

Zahlungen in einen MoneyPool tätigen die Beitragenden auf eigene Verantwortung und PayPal übernimmt keine Haftung in diesem Zusammenhang. Wenn der eingezahlte Betrag nicht für den angegebenen Zweck verwendet wird, kann der Beitragende nur gegen den Ersteller des MoneyPools Regress fordern. PayPal überwacht nicht, ob das Geld wie im MoneyPool angegeben verwendet wird. PayPal übernimmt keine Haftung gegenüber den Begünstigten des MoneyPools.

Nutzungseinschränkungen und -verbote

Ein MoneyPool ist kein separates PayPal-Konto und es ist kein Bankkonto, kollektive Anlage oder Sparkonto. Sie erhalten keine Zinsen auf Guthaben, das Sie in einem MoneyPool ansammeln. MoneyPools sind für den kurzfristigen Gebrauch vorgesehen und sollten nicht für die langfristige oder unbefristete Aufbewahrung von Geld verwendet werden. Sie dürfen MoneyPools nicht für Aktivitäten oder Zwecke verwenden, die durch die PayPal-Nutzungsrichtlinie untersagt sind.

Sie dürfen MoneyPools nicht zum Crowdfunding oder für den Verkauf von Waren oder Dienstleistungen verwenden. Sie dürfen keine Anreize, Gewinne, Zinsen, Leistungen, Belohnungen oder Vorteile als Gegenleistung für einen Beitrag in Ihren MoneyPool anbieten. Beiträge in einen MoneyPool werden als persönliche E-Geld-Zahlungen angesehen, für die kein PayPal-Käuferschutz gilt. Sie dürfen MoneyPools nicht zu Marketing- oder Werbezwecken nutzen.

Sie dürfen das Geld in einem MoneyPool nicht für einen anderen Zweck verwenden als für den auf Ihrer Seite angegebenen privaten Zweck. Wenn wir nach eigenem Ermessen feststellen, dass Sie PayPal MoneyPools für Zwecke nutzen, die durch diese Bedingungen untersagt werden, behält sich PayPal das Recht vor, Ihr Konto gemäss Ziffer 10 der PayPal-Nutzungsbedingungen und anderen geltenden Bestimmungen einzuschränken oder zu schliessen. PayPal ist jedoch nicht verpflichtet, die Verwendung des mit einem MoneyPool gesammelten Betrags zu überwachen, und haftet nicht dafür, wenn das Geld nicht für die angegebenen Zwecke des MoneyPools verwendet wird. PayPal haftet nicht und übernimmt keine Rechte und Pflichten in Bezug auf das mit einem MoneyPool gesammelte Geld. Sie sind für Konflikte mit Personen in Bezug auf den MoneyPool oder die Nutzung Ihres MoneyPool-Guthabens verantwortlich.

Weitergabe von persönlichen Daten

Wenn Sie einen MoneyPool einrichten, können Ihr Name, Ihr PayPal-Profilfoto und der Gesamtbetrag, den Sie gesammelt haben, auf Ihrer Seite angezeigt werden, sowie Titelbilder und/oder Beschreibung des MoneyPools, die Sie beim Erstellen oder Bearbeiten hinzufügen. Sie haben auch die Möglichkeit, Namen, Profilfotos und Beiträge von anderen Personen, die in Ihren MoneyPool einzahlen, ("Daten der Beitragenden") anzuzeigen. Wenn Sie auswählen, dass die Daten der Beitragenden auf Ihrer MoneyPool-Seite angezeigt werden sollen, kann dennoch jeder Beitragende für sich entscheiden, ob seine Daten auf Ihrer Seite veröffentlicht werden sollen. Sie sind dafür verantwortlich, dass die auf der MoneyPool-Seite verwendeten Bilder und andere Beiträge frei von Rechten Dritter sind.

Ihre Nutzung der Daten der Beitragenden unterliegt den PayPal-Nutzungsbedingungen und -Datenschutzgrundsätzen. Sie dürfen ohne die Zustimmung der Beitragenden deren Daten nicht auf anderen Webseiten verwenden.

Beendigung von PayPal MoneyPools

PayPal hat das Recht, PayPal MoneyPools jederzeit und nach eigenem Ermessen und mit angemessener Vorankündigung zu beenden, einzustellen, auszusetzen oder zu ändern oder diese Bedingungen mit angemessener Vorankündigung zu ändern. Bei Beendigung von PayPal MonyPools werden wir bestehende MoneyPools weiterführen.